1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Kirchenfenster prachtvoll saniert

Krefeld : Kirchenfenster prachtvoll saniert

Für 25000 Euro ist die West-Rosette der denkmalgeschützten Lutherkirche restauriert worden. Das Glas wurde komplett ausgebaut und bei Hein Derix in Kevelaer gereinigt und – wo nötig – erneuert.

Für 25000 Euro ist die West-Rosette der denkmalgeschützten Lutherkirche restauriert worden. Das Glas wurde komplett ausgebaut und bei Hein Derix in Kevelaer gereinigt und — wo nötig — erneuert.

Nach nur achtwöchiger Restaurierungszeit präsentiert sich die fast 110 Jahre alte West-Rosette der Lutherkirche jetzt von einer Strahlkraft, "wie ich sie in meiner bisher 37-jährigen Tätigkeit nicht gesehen habe", begeisterte sich Thomas Stockkamp, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Süd. Gestern stellte er das Ergebnis der Restaurierung mit weiteren Vertretern der Gemeinde der Öffentlichkeit vor.

"Durch Spannungen im Maßwerk waren über die Jahre Risse im Glas entstanden", berichtet Architekt Martin Busch. So wurde das gesamte Glas ausgebaut und zur Glasmalerei Hein Derix, die auch das Richter-Fenster im Kölner Dom anfertigte, nach Kevelaer gebracht.

Im Wesentlichen wurden dort die entstandenen Risse aneinandergeklebt und das Glas mit neuer Bemalung versehen. Einige Glasteile mussten auch komplett ersetzt, sieben der zahlreichen Fensterflächen neu verbleit werden. Zudem waren die Fugen des Sandstein-Maßwerks zu erneuern.

"Jedes erneuerte Glas hat drei Brenngänge hinter sich", sagte Busch. "Zuerst wird das Glas erzeugt, dann wird die Farbe und schließlich die Malerei in das Glas gebrannt."

Durch all diese Arbeiten ergaben sich Kosten von rund 25 000 Euro. Die Krefelder Baudenkmal-Stiftung hatte die Finanzierung der Rosetten-Restaurierung vor zwei Jahren mit einer Spende von 10 000 Euro angeschoben.

Der Dank von Pfarrer Stockkamp und Klaus Armonies, Vize-Baukirchmeister der Gemeinde, galt auch der Unteren Denkmalbehörde der Stadt, die das Projekt positiv begleitet habe.

(RP/rl)