Krefeld Kathstede verbietet Reptilienbörsen

Krefeld · Oberbürgermeister Gregor Kathstede (CDU) hat angeordnet, dass die Krefelder Stadtverwaltung keine städtischen Räume mehr für sogenannte "Reptilienbörsen" zur Verfügung stellt.

Anlass für diese Entscheidung war ein Schreiben der Tierschutzorganisation PETA, das auch an die im Rat vertretenen Fraktionen gerichtet war. Zuletzt hatte es 2009 eine solche Börse im Seidenweberhaus gegeben. Die Krefelder Grünen begrüßten am Donnerstag die Entscheidung Kathstedes.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort