1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Karneval in Krefeld

Karneval in Krefeld: In Gellep-Stratum hatte die KG zur Festsitzung geladen.

Pfarrsaal St. Andreas : Gellep-Stratum feiert Prinz Mirco I.

Bei der KG Blau-Weiß ist es gute Tradition, dass ein beliebter Programmpunkt ganz am Schluss kommt. Dann nämlich werfen die Ex-Prinzenfrauen einen humoristischen Blick auf das bisherige Leben des amtierenden Prinzen, in diesem Fall von Mirco I.

Es ist schon ein bisschen ungewöhnlich, wenn Gäste einer Karnevalssitzung dem Ende der Veranstaltung mit Spannung und froher Erwartung entgegen fiebern. Nicht so in Gellep-Stratum. Denn bei der KG Blau-Weiß ist es gute Tradition, dass ein beliebter Programmpunkt ganz am Schluss kommt. Dann nämlich werfen die Ex-Prinzenfrauen einen humoristischen Blick auf das bisherige Leben des amtierenden Prinzen. Und so musste Prinz Mirco I. (Melchiors) so manche Spöttelei über sich ergehen lassen — ein Höhepunkt der Festsitzung im Pfarrsaal St. Andreas.

Begonnen hatte der Abend mit dem Einzug des Präsidenten der KG Blau-Weiß, Hans-Peter Riskes, begleitet wie immer vom Fanfaren- und Musikzug des Vereins. Prinz Mirco I., sein Organisationsminister Christoph Theißen, Finanzminister Ralf Pfaff, Transport-und Verkehrsminister David Lehmann und Kuss-und Ordensminister Roland Kullerhatten es geschafft, „dat janze Dorf“ zusammen zu trommeln und wurden ihrerseits beim festlichen Einzug bejubelt.

Der Aufritt der kleinen und der großen Tanzgarde der KG sorgten mit ihren tänzerischen und artistischen Darbietungen für Stimmung im Saal. Als erste auswärtige Künstlerin trat dann „Tante Gertrud“ auf — und brachte mit Ihrer Verwandlung vom prüden alten Weibchen zum Superstar Helene Fischer den Saal zu toben und tanzte sogar auf den Tischen. „Die Besoffenen“, alias Brigitte Kamp und Ulrike Tommes, setzten einen altbekannten Sketch in Szene und sorgten damit für Heiterkeit. Zwei weitere auswärtige Künstler, „Harry un Achim“, begeisterten im Anschluss mit ihrem Zwiegespräch den Saal. Die Aufzüge der Prinzengarde St. Tönis sowie des Uerdinger Prinzenpaares rundeten das Programm ab.