Altweiber in Krefeld: Brockers’ letzter Sturm

Altweiber in Krefeld : Brockers’ letzter Sturm

Die Säulenbögen des Treppenhauses des Bockumer Rathauses waren bunt geschmückt; Mönche, Clowns, Feen, Bogenschützen und Strubbelköpp jeglicher Farbausrichtung mischten sich mit schmissigen Karnevalsklängen: Das Bockumer Rathaus wurde zünftig belagert vor dem Sturm durch die WIB, die Weiber in Bockum.

Der mit Stehtischen und einer improvisierten Theke ausgestattete Eingangsbereich ließ nur wenig Bewegungsspielraum. "Pro Quadratmeter haben wir zwei Leute gerechnet", bemerkte Bezirksvorsteher Hans-Jürgen Brockers augenzwinkernd. Die Veranstaltung, die 1989 im internen Kreis begann und zehn Jahre später für die Bockumer geöffnet wurde, hat sich zu einem Geheimtipp entwickelt.

Es ist das letzte Mal, dass der langjährige Bezirksvorsteher gegen die WIB den burgartigen Bockumer Verwaltungssitz verteidigen muss. Für die kommende Wahl hat sich Brockers aus Altersgründen nicht mehr aufstellen lassen. Diesmal ist er in einem Domino mit Strohhut erschienen. Seine langjährige Kapitänsuniform hat seine Frau aus dem Verkehr gezogen.

"Er wäre ohnehin nicht mehr befördert worden", gibt sie ihr Motiv preis, "denn der Rathausschlüssel fiel jedes Mal an die WIB." Diese lauern auch schon vor dem Rathaus auf eine Schwäche des Hausherrn. Im letzten Jahr war es die große Kälte, die die Verteidiger schwächte, in diesem Jahr ist es das frühlingshafte Wetter, das zahlreiche Besucher vor das Rathaus lockte.

Durch die so unbewachte Türe zog die zehnköpfige WIB-Truppe ins Innere, um auf dem Treppenaufgang ihre von ähnlichen Eroberungen lädierte Fahne zu schwenken, den Rathausschlüssel als Siegestrophäe vorzuführen und triumphierend ihr Lied zu singen: "...denn mer sin Bockumer Mädche, mer losse us net dran fummele, mer losse kenne dran..."

Marc Blondin, der aus Traar stammende Vorsitzende der Krefelder CDU, war bislang immer in einem Piratenkostüm dabei. Nun steht er in einem Clownskostüm mit feuerroter Perücke neben dem Bockumer SPD-Vorsitzenden Oliver Leist, der als Pirat ganz in Schwarz gekleidet ist. Blondin ficht das nicht an: "Ist doch nicht schlecht, wenn die SPD gute Ideen aus der CDU übernimmt."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Altweiber 2014 in Uerdingen, Bockum und Königshof

(anch)
Mehr von RP ONLINE