Krefeld: Kaiserplatz-Schulgemeinschaft protestiert

Krefeld: Kaiserplatz-Schulgemeinschaft protestiert

Befürchtungen, dass die Schule beim Sanierungsprogramm nicht zum Zug kommt, sind unbegründet.

Aufregung an der Gesamtschule Kaiserplatz: Die Schulgemeinschaft befürchtet, dass ihre Schule beim Sanierungsprogramm "Gute Schule 2020" keine ausreichende Berücksichtigung findet.

Eine Flut von Reaktionen erreichte unsere Redaktion nach der Berichterstattung über die Pläne der Verwaltung, nach denen am Kaiserplatz zunächst nur eine Erneuerung von Bodenbelägen sowie die Sanierung von Klassenräumen vorgesehen sind.

Die Sorgen der Schulgemeinschaft jedoch sind unbegründet: "Die von Oberbürgermeister Frank Meyer in Aussicht gestellten baulichen Verbesserungen an der Gesamtschule Kaiserplatz werden kommen", schreibt ein Stadtsprecher auf unsere Nachfrage hin. "Vorgesehen sind bisher ein Neubau der Turnhalle, die Erweiterung des Lehrerzimmers und sogenannte Differenzierungsräume für die Inklusion. Bei der Prüfung der Raumstandards hat sich außerdem herausgestellt, dass am Kaiserplatz noch zusätzlicher Raumbedarf besteht. Deshalb kann sich die Verwaltung sogar eine "größere Lösung" vorstellen. Denkbar wäre ein Teilneubau oder eine Aufstockung der vorhandenen Gebäude - quasi statt Einzelmaßnahmen eine in die Zukunft gerichtete Planung und optimale Perspektive für die Schule." Diese Überlegungen seien der Schule bekannt, betont der Stadtsprecher.

Eine erweiterte Liste, in der auch die Planungen für die Folgejahre enthalten und eine Zuordnung zu den einzelnen Finanzierungsquellen erkennbar sind, werde in der Ausschusssitzung am 9. Mai vorgelegt. Dann werden erstmals sämtliche bekannten Bedarfe in Bezug auf Bau, Sanierung und Ausstattung von Schulen in einer Gesamtübersicht dargestellt, die danach regelmäßig fortgeschrieben werden soll. In dieser Fortschreibung sollen sukzessive auch die sich noch ergebenden Maßnahmen einfließen. Der Leiter des Fachbereichs Zentrales Gebäudemanagement, Rachid Jaghou, stehe den Vertretern der Gesamtschule Kaiserplatz für ein Gespräch über die anstehenden Maßnahmen und die erweiterte Planung gerne persönlich zur Verfügung.

(RP)