Krefeld: Kaiserplatz ist jetzt Partnerschule des Zoos

Krefeld: Kaiserplatz ist jetzt Partnerschule des Zoos

Die Gesamtschule am Kaiserplatz und der Zoo sind eine Bildungspartnerschaft eingegangen.

Die Gesamtschule Kaiserplatz und der Zoo Krefeld arbeiten zukünftig enger zusammen. Zoodirektor Wolfgang Dreßen und Schulleiterin Kathrin Rengers haben jetzt mit der Unterzeichnung des Vertrages eine Bildungspartnerschaft der beiden Institutionen besiegelt. Regelmäßige Besuche der Arbeitsgemeinschaft Zoo, Jahrgangsstufe 5, und der Arbeitsgemeinschaft Naturwissenschaften der Jahrgangstufen 6 und 7, in den naturwissenschaftlichen Fächern der Unterstufe sowie projektbezogene Besuche von Mittelstufe und Oberstufe sind die wichtigsten Säulen der Partnerschaft. Über den Förderverein der Gesamtschule wird eine Schul-Jahreskarte finanziert, die den Schülern einen kostenfreien Zutritt zum Gelände im Rahmen der schulischen Zoobesuche ermöglicht. Zur Angebotspalette für den Schulunterricht im Zoo gehören die am Lehrplan ausgerichteten Einheiten der Zooschule, das Wasserprojekt und das Forscherhaus. Über biologische Themen hinaus kann auch Chemie- und Geographieunterricht im Zoo stattfinden. 15 Lehrer des Kollegiums nahmen jetzt an der Einführungsveranstaltung von Zoolehrerin Claudia Heiermann und Zoopädagogin Gaby Borg teil, bei der die vielfältige Angebotspalette vorgestellt wurde.

Die Gesamtschule Kaiserplatz ist neben dem Ricarda-Huch Gymnasium und dem Gustav-Heinemann Schulzentrum Dinslaken die dritte Partnerschule des Zoos. Der Zoo etabliert sich mit den Bildungspartnerschaften weiter als außerschulischer Lernort. Unterstützt wird die Zusammenarbeit durch Vertreter des Kollegiums der Gesamtschule Kaiserplatz, den didaktischen Leiter Jan von der Heydt sowie Martina Zimmermann, Koordinatorin Naturwissenschaften, und der Elternschaft, vertreten durch Monika Nonn und Claudia Wichmann.

(RP)