Krefeld: Internationales Mode-Netzwerk feiert Jubiläum in Krefeld

Krefeld : Internationales Mode-Netzwerk feiert Jubiläum in Krefeld

Das kommende Wochenende steht rund um das Deutsche Textilmuseum ganz im Zeichen des Vereins Netzwerk Mode Textil. Dabei handelt es sich um eine Organisation von Wissenschaftlern, Designern, Handarbeitern und Interessierten zum Thema Textilien. Im Zentrum der Arbeit des Vereins steht die Vernetzung von Menschen, die sich mit der Mode, Stoffen und Arbeitsweisen sowohl in der Vergangenheit, als auch der Gegenwart beschäftigen.

Das kommende Wochenende steht rund um das Deutsche Textilmuseum ganz im Zeichen des Vereins Netzwerk Mode Textil. Dabei handelt es sich um eine Organisation von Wissenschaftlern, Designern, Handarbeitern und Interessierten zum Thema Textilien.

Im Zentrum der Arbeit des Vereins steht die Vernetzung von Menschen, die sich mit der Mode, Stoffen und Arbeitsweisen sowohl in der Vergangenheit, als auch der Gegenwart beschäftigen.

"Dass wir uns auch mit den Materialien und Arbeitsweisen befassen, macht uns weltweit einzigartig. Zwar gibt es in anderen Ländern wie Großbritannien, Niederlande oder USA schon seit vielen Jahren Vereine, die sich mit der Historie von Kostümen und Mode auseinandersetzen, aber auf die Themen Material und Techniken gehen sie nicht ein", berichtet Elisabeth Hackspiel-Mikosch. Sie ist nicht nur die zweite Vorsitzende des Vereins, sondern auch Professorin an der Akademie Mode und Design Düsseldorf und war Anfang des Jahrtausends wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Textilmuseums.

Sie und ihr Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Forschung in diesem Bereich zu unterstützen. Sie helfen auch bei Masterarbeiten, Dissertationen und Habilitationen und führen alle wissenschaftlichen Arbeiten des Bereichs seit 2000 in einer öffentlichen Datenbank. Den Verein gründeten sie im Jahre 2008 in Krefeld. Es ist weit mehr als ein Zufall, dass diese Gründung in der Seidenstadt geschah und nun, zum zehnten Jubiläum, findet das Jahrestreffen wieder hier statt.

Rund 80 der etwa 300 Vereinsmitglieder aus dem ganzen deutschsprachigen Raum werden von Donnerstag bis Sonntag in Krefeld weilen und bei verschiedenen Veranstaltungen den wissenschaftlichen Austausch fördern und Verbindungen aufbauen. Großes Highlight sind öffentliche Vorträge und Diskussionsrunden in der Museumsscheune in Linn am Freitag und Samstag. Dann werden neben anderen interessanten Gästen auch zwei Mitarbeiter des Deutschen Textilmuseums ihre wissenschaftliche Arbeit vorstellen. Für vier Tage ist Krefeld das Zentrum der (deutschsprachigen) Modewelt.

(svs)
Mehr von RP ONLINE