Krefeld: Innenstadt wird autofrei für einen Tag

Krefeld: Innenstadt wird autofrei für einen Tag

Mit einer groß angelegten Image-Kampagne will Krefeld das Image der Stadt verbessern. Die Ideen dafür sollten von den Bürgern selbst kommen: Mit welchen Ideen lässt sich die Stadt verschönern? 200 Vorschläge wurden eingeschickt. Jetzt steht der Sieger fest: Die Summer Street.

Einen Tag lang soll die Innenstadt autofrei werden. Dafür sollen Straßen für den Verkehr gesperrt werden, damit Fußgänger die Straßen für sich haben.

New York macht es, Paris macht es auch, Bogotà macht es überall und Köln macht es auf den Ringen: die Städte schenken ihren Bürgern Straßen ohne Autos. Zeitlich begrenzt und mit geringen Investitionskosten wird damit viel Lebensqualität geschaffen, frei nach dem Motto: "Sonntags gehört die Straße den Menschen." Eingereicht wurde die Idee von Christian Kraus.

Der Vorschlag soll noch in diesem Jahr realisiert werden. Nachdem die Bürger im Internet die Möglichkeit zur Vorauswahl hatten, setzte sich eine Jury zusammen, um drei Vorschläge in die Endauswahl zu nehmen. Zur Wahl standen ein Mehr-Generationen-Spielplatz, eine "Summer Street" und "Büchertürme".

98 der 200 Vorschläge sah die elfköpfige Jury als realisierbar an. Sie erfüllten außerdem die Bedingung, kreativ, nachhaltig und originell sowie rechtlich umsetzbar zu sein. Ebenfalls in der Endauswahl waren ein Mehgenerationen-Spielplatz und "Büchertürme", in der die Krefelder ausgelesene Bücher stellen können.