Krefeld: Illegale Bewohner in Ladenlokal an Peter-Lauten-Straße

Krefeld: Illegale Bewohner in Ladenlokal an Peter-Lauten-Straße

Gestern haben Mitarbeiter der Stadt Krefeld die Nutzung eines Ladenlokals in einem Gebäude an der Peter-Lauten-Straße überprüft. Die Polizei Krefeld und der Kommunale Ordnungsdienst haben den Einsatz im Rahmen des "Präsenzkonzeptes Innenstadt" unterstützt und für den sicheren Ablauf gesorgt. Mitarbeiter des Fachbereichs Bauaufsicht der Stadtverwaltung haben sich dabei auch einen Gesamteindruck bezüglich der Sicherheit im Allgemeinen und der Nutzung verschafft.

Insgesamt wurden fünf Bewohner dort angetroffen. Diese waren dort nicht gemeldet. Sie nutzten das ehemalige Ladenlokal als Schlafstätte, die mit dem Nötigsten ausgestattet war. Diese Nutzung war ungenehmigt und ist nicht zulässig. Der einzige Zugang verlief durch den Keller, keiner der Schlafräume verfügte über Fenster, die Rettungswege waren verschlossen. Die Personen wurden vom Fachbereich Bauaufsicht aufgefordert, das Gebäude noch heute zu verlassen und die Nutzung aufzugeben.

Der Eigentümer des überprüften Ladenlokals wird über die Feststellungen und Maßnahmen informiert. Gegen ihn werden nun ordnungsbehördliche Maßnahmen eingeleitet. Der Einsatz verlief friedlich, alle Bewohner verhielten sich kooperativ. Es gab keine Hinweise auf Straftaten.

(RP)