Krefeld IHK: Mehr Touristen in Krefeld durch Allianz mit dem Niederrhein

Krefeld · Die Industrie- und Handelskammer (IHK) glaubt, dass mit einer neuen Strategie deutlich mehr Touristen nach Krefeld kommen würden. Von den 70 Millionen Übernachtungen und Aufenthaltstagen am Niederrhein fielen laut IHK bei einem generierten Bruttoumsatz von 2,17 Milliarden Euro nur sieben Prozent an Krefeld. Den höchsten Anteil an den touristisch bedingten Umsätzen im Untersuchungsgebiet hat der Rhein-Kreis Neuss mit 26 Prozent, den geringsten der Kreis Heinsberg mit sechs Prozent. Das geht aus der Studie "Tourismuswirtschaft am Niederrhein" der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hervor. Die IHK zieht die Schlussfolgerung, dass sich alle Niederrheinstädte gemeinsam vermarkten sollen. Krefeld war aus Spargründen zuletzt aus dem Verbund "Tourismus Niederrhein" ausgestiegen.

 Giuseppe Buonanno, Villa Medici: "Im Wettbewerb der Regionen kann sich Krefeld erfolgreicher und ressourcenschonender vermarkten."

Giuseppe Buonanno, Villa Medici: "Im Wettbewerb der Regionen kann sich Krefeld erfolgreicher und ressourcenschonender vermarkten."

Foto: T. L.
(sep)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort