Krefeld: Hoeppnerstraße: Protest gegen Spielplatz-Zustand

Krefeld: Hoeppnerstraße: Protest gegen Spielplatz-Zustand

"Der Spielplatz Höppnerstraße in Bockum ist wirklich nicht in gutem Zustand", sagt Bezirksvorsteher Ost, Wolfgang Merkel (SPD) und reagiert damit auf die Berichterstattung in unserer Zeitung. Spielplatzpatinnen von der Hoeppnerstraße hatten auf den stark sanierungsbedürftigen Zustand des Spielplatzes aufmerksam gemacht und sich über die Stadt geärgert, mit der sie seit rund sechs Jahren im Gespräch sind. Auch Bezirksvorsteher Merkel kennt den Fall schon länger. "Bereits in seiner Sitzung am 24.

Februar 2016 hat der Jugendhilfeausschuss das Problem erkannt und den Spielplatz zur Um- bzw. Neugestaltung freigegeben. Leider hat sich das Projekt verzögert, so dass erst jetzt mit der Sanierung konkret begonnen wird", bedauert Merkel und erklärt: "Die (Neu-)Planung beginnt unmittelbar, das heißt, dass die Bauphase spätestens im nächsten Jahr abgeschlossen sein wird. Ich freue mich auf ein schönes Einweihungsfest." Um der Planung Nachdruck zu verleihen, hat er noch vor der nächsten Sitzung der BZV-Ost im Mai ein Treffen der Fraktionssprecher mit dem Grünflächenamt vor Ort vereinbart.

Die Verwaltung wird mit der Politik bei diesem Termin erste Veränderungen abstimmen. "Es wird auch ein Gespräch der Spielplatzpaten mit den Planern geben. Der Spielplatz Höppnerstraße soll nicht zur unendlichen Geschichte werden, die Kinder dürfen sich auf einen neuen Spielplatz freuen", verspricht Merkel.

(bk)