1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Hier wird am Wochenende gefeiert

Krefeld : Hier wird am Wochenende gefeiert

Die Burg brennt. Zum Glück nur im übertragenen Sinne. Aber ein Blick aufs Programm der Königsburg lässt vermuten, dass sich die Stimmung nah am Siedepunkt befinden wird. An beiden Abenden wird an diesem Wochenende der sechste Geburtstag seit der Neueröffnung gefeiert.

Das geschieht natürlich in erster Linie mit dem Burg-Sound, den alle Resident-DJs gemeinsam auflegen. Obendrein gibt es eine Show mit Comedian Alfonso, kleine Geschenke für die Besucher, Cocktail-Specials und eine Outdoor-Performance von Corpus Titanium. An beiden Abenden startet die Geburtstagsfeier um 22 Uhr, Königstraße 8. Der Eintritt beträgt 6 Euro plus 4 Euro MVZ. Von 22 bis 0 Uhr ist jeweils eine Happy Hour geplant.

Freitag

Fast schon verboten rockig startet das Magnapop (Dießemer Straße 24, 22 Uhr) ins Wochenende. "Rated R" bietet einen Rock?n?Roll-Mix, der bis in die Sechziger reicht. Es gibt Alternative, Stoner und jede Menge Kultnummern. Eine noch buntere Mischung gibt es in der Kulturfabrik (Dießemer Straße 13, 22 Uhr, 4 Euro). Die präsentiert sich heute erneut als "Disko No. 1" und spielt sich munter durch die unterschiedlichen Genres: Rock, Alternative, HipHop, Chartsmucke. Ein ähnliches Konzept verfolgt der Schlachthof (Dießemer Straße 9, 22 Uhr) mit seiner wöchentlichen "Schlachtplatte". Dort werden die besten Songs aus allen Genres gespielt. Bewährtes Programm auch im Bosi-Club (Ostwall 64-66, 22 Uhr, 4 Euro). Am ersten Dezemberfreitag wird dem lieben Gott für den Freitagabend gedankt. Hinter den Turntables steht dabei DJ Booty Carell, der ein Geburtstags-Special mit jeder Menge Mash-Ups vorbereitet hat. Im Meilenstein (Am Hauptbahnhof 1, 22.30 Uhr) fängt derweil der frühe Vogel den Wurm.

  • Beim jährlichen City-Slide in der Gladbacher
    Das ist los in Mönchengladbach : Wochenende!
  • Mehr als 80.000 Fans kamen im
    Das ist los in Mönchengladbach : Wochenende!
  • Viersen : Könnes klönt in der Königsburg

Bei der "Frühbucherparty" gibt es für Gäste, die den Club bis 0.30 Uhr betreten haben, eine 50-Prozent-Karte, mit der man beim Verlassen nur noch die Hälfte seines Verzehrs bezahlen muss. Dazu legt DJ TK einen elektronischen Mix aus Charts- und Black-Sounds auf.

Samstag

Black-Sounds gibt es auch morgen im Meilenstein. Der "Black Heaven" rühmt sich damit, stets eine Best-Of-Auswahl des Genres parat zu halten. Als DJ ist diesmal Sake aus den Niederlanden zu Gast.

Im Magnapop geht derweil die "Yum Yum"-Partyreihe in ihre letzte Runde für 2011. Diesmal mit dabei: DJ Max Mausser, der Resident-DJ der Münchener "Yum Yum"-Reihe. Unterstützung gibt es von DJ Meskla, der ohnehin zum erweiterten Kreise der Magnapop-Familie gehört.

In der Kulturfabrik tragen sie heute Sonnenbrillen in der Nacht. Auf das Meer an verglasten Besuchern blickt MC Panjabi aus England, der als Pionier des Bhangra-Pops gilt und heute zu Gast ist. Auch die frühere Bro?Sis-Sängerin Indira Weis wird dort erwartet. Sie wird bei der Party "Sunglasses at Night" erstmalig ihre neue Single mit den Bhangra Brothers vorstellen.

Im Roccadero (Dießemer Bruch 150, 22 Uhr) herrscht hingegen Vorabi-Stimmung: Das Horkesgath feiert die bevorstehende Abiturzeit mit einer großen Party. Aus diesem Grund stehen heute Abend einige Nachwuchs-DJs hinter den Turntables und legen vor allem Musik aus den Bereichen HipHop, R?n?B, House und Charts auf. HipHop gibt es auch im Schlachthof. Dort ist die Dailyfresh-DJ-Crew am Start, bestehend aus Charlie Checknix, Seppobeats, Timbourine und Andi Teller. Im Bosi-Club gibt es hingegen "Pussy Pop". DJ Kamillo und Steve Rubell lassen es den ganzen Abend zahm angehen. Es gibt Pop, Charts und auch House zu hören.