24-Stunden-Blitzmarathon: Hier blitzt die Polizei in Krefeld

24-Stunden-Blitzmarathon : Hier blitzt die Polizei in Krefeld

Der 24-Stunden-Blitzmarathon geht am 8. und 9. April, von 6 Uhr bis 6 Uhr, in die sechste Runde. Ziel der Maßnahmen ist eine nachhaltige Verhaltensänderung der Verkehrsteilnehmer.

Durch die Senkung des Geschwindigkeitsniveaus sollen gerade die Fußgänger als schwächste Verkehrsteilnehmer geschützte werden. Denn zu schnelles Fahren ist nach wie vor die Todesursache Nummer eins auf den Straßen, so die Polizei. Polizei und Stadt Krefeld kontrollieren daher in diesen 24 Stunden an 36 verschiedenen Stellen in Krefeld zu unterschiedlichen Zeiten die Geschwindigkeiten. An welchen Stellen, das lesen Sie in unserer Infostrecke.

Die Geschwindigkeit entscheidet über die Unfallfolgen. Auch wenn man gefühlt nur "ein wenig zu schnell" fährt, hat dies vollkommen unterschätzte Folgen für den Unfallausgang. Schon 15 Stundenkilometer Unterschied bei der Geschwindigkeit entscheiden über Leben oder Tod. Denn bei 65 Stundenkilomtern sterben acht von zehn Fußgängern, die angefahren werden.

Bei 50 Stundenkilometern überleben acht von zehn Fußgängern, die angefahren werden. Jeder vermiedene Unfall und jede Unfallfolge, die weniger schwer ausfällt, ist daher für die Polizei Ansporn und Verpflichtung, dem zu schnellen Fahren durch starke Kontrollen Einhalt zu gebieten.

(ots)