Krefeld Hafen: 50-Millionen-Invest gestoppt

Krefeld · Herber Rückschlag für den Krefelder Rheinhafen. Das Eisenbahnbundesamt hat nach Information unserer Zeitung in einem Bescheid mitgeteilt, dass es keine Fördergelder für das 50-Millionen-Euro-Projekt "Transterminal", den Hafenbahnhof in Linn, gibt. Die Investition galt als entscheidender Motor für die Entwicklung des Rheinhafens: 34 Millionen Euro Fördermittel waren erwartet worden. Schon 2016/2017 sollte die Anlage in Betrieb gehen. Krefeld geht nun aber komplett leer aus, wie Kämmerer Ulrich Cyprian, Mitglied des Aufsichtsrates der Hafen Krefeld GmbH & Co. KG, zum Schluss des nichtöffentlichen Teils der Ratssitzung mitteilte.

 Grafische Darstellung des Transterminals Krefeld, östlich davon Linn. Die Investition wird nicht realisiert. Fördergelder fließen nicht.

Grafische Darstellung des Transterminals Krefeld, östlich davon Linn. Die Investition wird nicht realisiert. Fördergelder fließen nicht.

Foto: Rheinhafen
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort