Krefeld: Grotenburgstraße: Mann rettet ältere Dame aus Rauch

Krefeld: Grotenburgstraße: Mann rettet ältere Dame aus Rauch

Mit knapper Not hat ein Mann eine Frau aus einer verrauchten Wohnung an der Grotenburgstraße gerettet - die Frau lag schon am Boden.

Die Feuerwehr wurde gestern um 10.35 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Grotenburgstraße gerufen. Nachbarn hatten starken Rauch aus einem Fenster des Hinterhauses festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Bekannt war zu diesem Zeitpunkt, dass sich noch eine ältere Dame im Gebäude befand. Wie deutlich durch ein Fenster zu erkennen war, lag die Frau auf dem Boden eines Raumes. Ein couragierter Nachbar erkannte die bedrohliche Situation, schätzte die Gefahr für sich und sein Leben so ein, dass er den Einstieg durch ein Fenster ins Gebäude wagte und die Frau ins Freie brachte.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren beide Personen bereits im Freien. Ein Einsatztrupp der Feuerwehr drang ins Gebäude ein und ermittelte die Ursache des Rauches: Auf dem Herd stand eine Teekanne aus Kunststoff und zerschmolz. Zur Beseitigung des Brandrauches wurde ein Lüfter eingesetzt. Die Frau wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, der Retter konnte zu seiner Familie zurückkehren. Hinweis der Feuerwehr zum Verhalten im Brandfall: Der Nachbar hat beherzt reagiert und die Bewohnerin vor größerem Schaden bewahrt, da er die Gefahr für sich gut einschätzen konnte. Sofern einem aber kleinste Zweifel über drohende Gefahren kommen, sollte man auf die Feuerwehr warten.

  • Prominente in Krefeld : Leben zwischen Kamera und Bauernhof

Im Einsatz waren der Löschzug der Hauptfeuerwache, die Löschgruppe der Wache 2 und die Löschgruppe Oppum der Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst der Stadt Krefeld.

(vo)
Mehr von RP ONLINE