1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Glühwein-Cabarett Krefeld präsentiert Bauchsängerin Murzarella, Mark Britton und Marcel Wagner

Kabarett in Krefeld : Glühwein-Cabarett mit Bauchsängerin und schwarzem Humor

Am Sonntag, 15. Dezember, ist Premiere im Stadtwaldhaus: Das Podio Theater beschert zum 18. Mal einen etwas anderen Vorweihnachts-Mix.

Die letzten Tage vor Weihnachten haben es in sich. Für etliche Zeitgenossen ist es die Phase, in der hektisch Geschenk- und Einkaufslisten abgearbeitet werden. Für andere der Moment, sich zurückzulehnen und zu amüsieren: Seit 18 Jahren bietet das Podio-Theater ihnen das Glühwein-Cabarett. Fürs Stadtwaldhaus haben Betty Ixkes und Rüdiger Höffken eine schöne Bescherung zusammengestellt.

Am Sonntag, 15. Dezember, ist Premiere. Bis zum 18. Dezember gibt es allabendlich Unterhaltung mit Künstlern, die dem Podio-Publikum bekannt sind: Mark Britton, Marcel Wagner und Murzarella. Aber weil das Glühwein-Cabarett für viele Krefelder feste Weihnachtstradition ist, sind etliche Karten schon reserviert, die Vorstellungen am 15., 16. und 17. Dezember sind bereits ausverkauft.

Das erwartet das Publikum: Mark Britton steht für englischen Humor – tiefschwarz, aber in deutscher Sprache. „Der Mann ist der Hohepriester der Stand-Up-Comedy!“, hat ein Kritiker geschrieben. Dass der Brite selbst mit finsteren Gedanken über die unterschiedlichen Formen des Ablebens Lachtränen auslösen kann, hat er mehrfach auch beim Lachblütenfestival bewiesen. Er wurde 1958 als Sohn eines englischen Psychoanalytikers und einer amerikanischen Schauspielerin geboren – in Deutschland. Nach einem Psychologie-Studium an der Sussex University und einem Jahr im Sudan als Englischlehrer, studierte er  Pantomime, Tanz, Comedy und Schauspiel.

  • Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen,
    Stadtwaldhaus : Drei große „M“ zum Glühwein
  • KFC-Trainer Dmitry Voronov.
    Remis bei Wegberg-Beeck : KFC Uerdingen behält die Rote Laterne
  • Anschlagsverdacht auf Synagoge in Hagen : Verdächtiger 16-Jähriger muss in Untersuchungshaft

Marcel Wagner ist ein Phänomen. Wenn er auftritt, ist nur ein Sänger zu sehen, aber man hört ganz viele. Der Grund: „Ich bin ein Mann – ein Chor“, sagt er. Sein Arzt nenne es Schizophonie“. Andere Leute sagten dazu: „Hammer!“

Auch bei Murzarella geht es musikalisch zu. Wer feierliche Adventsmelodien befürchtet, kann aufatmen bei dem Personal, das Susanne Murza alias Murzarella auf die Bühne bringt: eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt – und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen. Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau. Deshalb bezeichnet sie sich nicht als Bauchrednerin, sondern als Bauchsängerin mit originellen Handpuppen.

„Krefelder Glühwein-Cabarett“, 15., 16., 17. und 18. Dezember, jeweils 20 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr; Stadtwaldhaus, Hüttenallee 108. Tickets kosten 19,50 Euro (incl. Begrüßungsglühwein). Kartenreservierung per E-Mail an info@theaterohnenamen.de