1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Suche nach Mutter des Säuglings dauert an: Fund einer Babyleiche ist Thema bei "Aktenzeichen xy ... ungelöst"

Suche nach Mutter des Säuglings dauert an : Fund einer Babyleiche ist Thema bei "Aktenzeichen xy ... ungelöst"

Die Krefelder Polizei und die Staatsanwaltschaft dehnen ihre Suche nach der Mutter des Baby, dessen Leiche im März gefunden worden war, nun über Krefeld hinaus aus. Der Fall wird am 11. Juni in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" einem bundesweiten Fernsehpublikum präsentiert. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Krefeld auf Anfrage mit.

Der Krefelder Leiter der Mordkommission, Gerd Hoppmann, wird die Fakten des Falles erläutern. "Wir hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung", sagte am Dienstag Anna Stelmaszczyk, Sprecherin der Krefelder Staatsanwaltschaft, "ansonsten haben wir keine neuen Ermittlungsansätze".

Hintergrund: Am 5. März hatte eine Spaziergängerin im Wald Südpark zwischen Fischeln und Forstwald eine in eine durchsichtige Plastiktüte gehüllte Babyleiche gefunden. Die Untersuchungen der Polizei ergaben: Das Kind — ein "europäisch aussehender Säugling", 52 Zentimeter groß, gesund und lebensfähig — ist kurz nach der Geburt erstickt worden. Das tote Kind ist dann in einer Platiktüte abgelegt worden — die Plazenta befand sich auch in der Tüte.

(ape)