Krefeld: Für fünf Jahre Weihnachtszirkus in Krefeld

Krefeld : Für fünf Jahre Weihnachtszirkus in Krefeld

Der Circus Probst hat eine Vereinbarung mit der Stadt getroffen: Er wird für zunächst fünf Jahre auf dem Sprödentalplatz gastieren. Der Testlauf im vergangenen Jahr war überaus positiv.

Krefeld ist im Winter um eine Attraktion reicher: Der Circus Probst hat mit der Stadt einen Vertrag geschlossen und wird zunächst auf fünf Jahre jeweils im Dezember/ Januar auf dem Sprödentalplatz gastieren. Dies teilte Laurens Thoen, Tourneeleiter des Zirkusunternehmens, gestern auf Anfrage mit. "Wir freuen uns darüber; das Echo im vergangenen Jahr ist sehr, sehr gut gewesen", sagte er. Die Stadt bestätigte den Vertragsschluss und verwies ebenfalls auf die guten Erfahrungen vor einem Jahr.

Hintergrund: Im Winter 2013/ 2014 hat Probst das erste Mal als "Weihnachtszirkus" in Krefeld gastiert. Schon damals gab es den Plan: "Wenn es anschlägt und alles zur Zufriedenheit unserer Zuschauer und der Stadt läuft, wollten wir die Sache vertraglich regeln, um Planungssicherheit zu haben." Diese Sicherheit ist wichtig, weil der Zirkus Investitionen tätigen muss und eine Perspektive zur Verpflichtung von Artisten braucht. So gab es im Frühjahr Gespräche mit dem Liegenschaftsamt. Die Vereinbarung zwischen Zirkus und Stadt stehe im Einklang mit einem Grundsatzbeschluss des Liegenschaftsausschusses des Rates, wonach der Sprödentalplatz im Winter für den Zirkus gewerblich genutzt werden dürfe, erläuterte ein Sprecher der Stadt auf Anfrage.

Das nun zweite Wintergastspiel des Circus Probst dauert vom 17. Dezember bis zum 4. Januar. Das Programm in dem 1400 Sitzplätze fassenden Zirkuszelt bietet von einer Pferdedressur über chinesische und kubanische Artisten bis hin zu kalifornischen Seelöwen oder russischen Clowns und Turnern viele Künstler, die schon beim Internationalen Circus Festival in Monte Carlo dabeiwaren. Musikalisch begleitet werden die Vorstellungen vom Orchester des Circus.

Die künstlerische Leitung des Programms liegt bei Stephanie Probst. Die fünfköpfige Familie Probst betreibt bereits seit einem Jahrzehnt einen Weihnachtszirkus in Gelsenkirchen.

Premiere feiert der Circus am Mittwoch, 17. Dezember, 19.30 Uhr. Ab dem 18. Dezember gibt es jeweils zwei Vorstellungen um 15 Uhr und um 19.30 Uhr; Heiligabend gibt es nur eine Vorstellung um 14 Uhr, an Neujahr gibt es keine Vorstellung und am letzen Vorstellungstag, dem 4. Januar, beginnt die letzte Vorstellung um 15 Uhr.

Vorverkauf ab sofort, online über www.krefelder-weihnachtscircus.de oder per Tel. unter 0160/92230023.

(RP)
Mehr von RP ONLINE