Krefeld: Flachsmarkt eröffnet am Samstag mit mehr als 300 Teilnehmern

Krefeld : Flachsmarkt eröffnet am Samstag mit mehr als 300 Teilnehmern

Das mittelalterliche Leben von Rittern, Knappen und Burgfräulein können Besucher auf dem Krefelder Flachsmarkt am Pfingstwochenende vom 7. bis 9. Juni rund um Burg Linn erleben. Mit über 300 Teilnehmern ist der Flachsmarkt wohl der größte Handwerkermarkt in Deutschland. Dabei werden auch heute kaum noch bekannte oder bereits historische Handwerksprozesse und Produkte vorgeführt.

Für Kinder bieten die Veranstalter ein abwechslungsreiches Programm an. Am Pfingstsamstag - dem Familientag auf dem Flachsmarkt - zahlen alle Kinder unter 16 Jahren keinen Eintritt. Eröffnet wird der Markt um 12 Uhr in der Vorburg durch Schirmherrn Antoin Scholten, Bürgermeister der Krefelder Partnerstadt Venlo.

Auf dem Krefelder Flachsmarkt befinden sich Vertreter von Berufen, die mittlerweile fast ausgestorben sind. Aber eben nur fast. So haben die Besucher die Gelegenheit, unter anderem einem Flachsspinner, einer Strohflechterin, einem Handweber, einem Lehmbauer, einem Zylindermacher und einem Rüstungsschmied sowie einer Perückenmacherin bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Und natürlich gibt es auch Neues zu entdecken: Viele Zunftvertreter wie ein Buchdrucker und Bleisetzer, ein Schmied, bei dem Besucher selber Hand anlegen können, ein Team von Papiergestalter, sowie ein Scherenschneider, eine Perlenweberin und ein Uhrmacher sind erstmals mit dabei. Rund um die Stände der Handwerker werden an allen drei Tagen Musikantengruppen und Gaukler das Flachsmarktgelände durchstreifen und Falkner ihre Greifvögel präsentieren.

Publikumsmagnet wird sicher wieder das große Ritterlager. Darüber hinaus bietet die Arbeitsgemeinschaft Flachsmarkt als Veranstalter ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auch für die Kleinen. Für die Kinder heißt es in verschiedenen Workshops "Mitmachen und Ausprobieren".

In direkter Nachbarschaft des Flachsmarktes ist ausreichender Parkraum vorhanden. Kinder unter sechs Jahren zahlen keinen Eintritt, Jugendliche bis 16 Jahre zwei Euro. Erwachsene sind mit acht Euro dabei. Mit der Eintrittskartehaben die Besucher freien Eintritt in Burg - und Jagdschloss oder das Deutsche Textilmuseum in Linn bis Ende des Jahres. Weitere Informationen stehen unter www.flachsmarkt.de.

(RP)