Krefeld Firmenmitarbeiter fassen mit Haftbefehl gesuchten Einbrecher

Krefeld · Die Krefelder Polizei hat am Donnerstag morgen einen 27-jährigen Seriendieb gefasst. Der Mann wurde mit Haftbefehl gesucht und hatte noch ein gutes halbes Jahr Freiheitsstrafe zu verbüßen. Da er bei einem erneuten Einbruch erwischt wurde, drohen ihm nun noch härtere Strafen.

Am Donenrstag gegen 5.30 Uhr überraschten Mitarbeiter einer Firma an der Rote-Kreuz-Straße einen Einbrecher auf frischer Tat. Der 27-jährige Einzeltäter aus Krefeld hatte die Nachtzeit genutzt, um in das Firmengelände einzudringen. Hier hebelte er ungestört verschiedene Türen zu Büros und Hallen auf.

Gegen 4.10 Uhr entdeckte erstmalig ein Mitarbeiter eine sonst verschlossene Tür und informierte die Verantwortlichen des Betriebs. Nachdem weitere Beschäftigte hinzu kamen, stellte man eine Vielzahl an aufgebrochenen Türen fest. Plötzlich traf man auch auf den immer noch aktiven Täter. Dieser hatte einen Rucksack und einen in einer Tüte verpackten Laptop bei sich. Die Tüte ließ er fallen und flüchtete auf die Rote-Kreuz-Straße.

Nach kurzer Verfolgung konnte er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Im Rucksack befand sich Aufbruchswerkzeug und eine geringe Menge Betäubungsmittel. Bei der sichergestellten Beute handelte es sich unter anderem um ein Laptop, ein Mobiltelefon, Computerzubehör wie Festplatten und Speichersticks, Uhren und Werkzeugen. Diese Gegenstände wurden zweifelsfrei dem geschädigten Betrieb zugeordnet.

Der geständige Täter ist der Polizei bereits wegen Einbruchsdelikten bekannt. Er wurde der Justizvollzugsanstalt Krefeld zugeführt, da gegen ihn noch ein Haftbefehl mit einer Freiheitsstrafe von 184 Tagen vorlag.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort