1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Fehlender Impfschutz: Drei Corona-Tote in Krefeld

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 1.183,6 : Fehlender Impfschutz – drei Corona-Tote in Krefeld

Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen weist auf sehr hohe Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen hin. Die Arbeitsagentur informiert 19.000 Kunden über Covid-19 und bietet zusätzliche Impftermine an.

Drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie meldet das städtische Gesundheitsamt. In allen Fällen lag kein ausreichender Impfschutz vor. Eine rund 85-jährige Person, ungeimpft, verstarb nach einem Krankenhausaufenthalt. Informationen zu Vorerkrankungen liegen hier nicht vor. Eine Person im Alter von rund 100 Jahren, schwer vorerkrankt, zuvor nicht im Heim lebend und ungeimpft, verstarb ebenfalls im Krankenhaus. Eine weitere schwer vorerkrankte Person verstarb im Alter von rund 80 Jahren nach einer Corona-Infektion und war nicht durch eine Booster-Impfung geschützt. 226 Todesfälle hat es bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegeben.

Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen weist auf einen neuen Lagebericht des NRW-Gesundheitsministeriums (MAGS) hin, in dem es um die Lage auf den Intensivstationen im Speziellen im Hinblick auf Jugendliche geht. In diesem Bericht sei zu erkennen, dass es sehr hohe Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen gibt, diese öfter als bisher von den Hausärzten in Krankenhäuser überwiesen werden müssen. Auf den Intensivstationen landen diese Kinder aber – nach Lage der Statistik – bisher nur in äußerst seltenen Fällen. Aus den neuen Zahlen des MAGS lässt sich auch deutlich die Wirksamkeit der Impfung ableiten. Demnach waren laut diesem Reporting in NRW 87 Prozent der Intensivpatienten ungeimpft oder nicht ausreichend geimpft (fehlender Booster). „Wenn man diese Zahlen liest, kann man nur appellieren: Leute, lasst euch impfen“, fordert Sabine Lauxen. Sie verwies darauf, dass der Impfbus auch im Februar und März im Stadtgebiet unterwegs sein werde.

  • Die Impfstelle unterhalb des Hückeswagener Bürgerbüros
    Statistik für Oberberg : Großer Teil der Infizierten und Toten ist ungeimpft
  • In den Kliniken der Stadt werden
    Viele Corona-Fälle an Schulen und Kitas : 4.192 Krefelder sind mit Corona infiziert
  • Gesundheitsminister Karl Lauterbach.
    Lauterbach zur Lage in der Pandemie : Corona-Kurs zeigt trotz hoher Fallzahlen Wirkung

Auch die Arbeitsagentur unterstützt die Krefeld beim Kampf gegen Corona. „Wir haben in den vergangenen zwei Wochen rund 19.000 unserer Kunden zwischen 18 und 67 Jahren in der Stadt angeschrieben und zwei Impfangebote gemacht“, so der Geschäftsführer des Jobcenters Krefeld, Thomas Becker.

440 neue Corona-Fälle verzeichnet Krefeld am Freitag, 28. Januar (Stand: 0 Uhr). Bisher hat das Gesundheitsamt insgesamt 27.155 Infektionen gemeldet. Genesen sind inzwischen 22.723 Personen, 423 neu seit dem Vortag. Als aktuell infiziert gelten 4.206 Krefelder, am Vortag waren es 4.192. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt für Krefeld nun bei 1.183,6 (Vortag 1.203,0). In Krankenhäusern der Stadt liegen aktuell 39 Krefeld mit einer Corona-Infektion, vier von ihnen auf der Intensivstation, die auch künstlich beatmet werden müssen.

Neue Fälle gibt es auch wieder in Schulen und Kitas. Insgesamt 143 Fälle sind von den Schulen gemeldet worden, bei einigen Infektionsfällen waren auch Quarantänen von engen Kontaktpersonen notwendig. Die Kitas melden 27 neu bekannt gewordene Infektionen. Quarantänen von engen Kontaktpersonen waren nicht notwendig.

Termine für das Impfzentrum im Seidenweberhaus sowie die Impfeinrichtungen des Helios-Klinikums sind weiterhin buchbar unter http://www.krefeld.de/impftermin. Am Samstag, 29. Januar, fährt der Impfbus die Gaststätte Kleinlosen in Verberg an, wo er von 14 bis 19 Uhr stehen wird. Am Montag, 31. Januar, 11 bis 17 Uhr, steht der Impfbus dann auf dem Neumarkt in der Fußgängerzone der Innenstadt. Eine tägliche Übersicht aller Impfangebote in Krefeld findet man auf der Seite https://www.krefeld.de/de/inhalt/impfzentren-in-krefeld. Welche Regeln gelten für die Quarantäne? Wer gilt als Kontaktperson? Zu diesen und ähnlichen Fragen hat die Stadtverwaltung auf ihrer Website einen Frage-Antwort-Katalog erstellt, der auf www.krefeld.de/quarantaene einsehbar ist.