Unterwegs in der Region Stadt - Land - Fluss — Drei Fahrradrouten für Krefeld

Krefeld · Eine RP-Umfrage hat ergeben, dass die Menschen aus Krefeld, Kempen und Viersen zu den Fahrradbegeistertsten im Verbreitungsgebiet gehören. Zum Glück hat Krefeld als Startpunkt so einiges zu bieten. Wir stellen drei Routen vor und begeben uns aufs Land, in die Stadt und auf den Fluss.

 Schloss Greiffenhorst ist der perfekte Ort, um vom Drahtesel zu steigen und einige Erinnerungsfotos zu knipsen.

Schloss Greiffenhorst ist der perfekte Ort, um vom Drahtesel zu steigen und einige Erinnerungsfotos zu knipsen.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen (ort)

Im Frühjahr hat die Rheinische Post zur großen Heimatliebe-Umfrage aufgerufen, rund 15.000 Leserinnen und Leser haben sich in unserem Verbreitungsgebiet beteiligt. Dabei kam heraus: 64 Prozent der Leser aus Krefeld, Kempen und Viersen schwingen sich mindestens wöchentlich aufs Rad. Diese Zahl hebt sich deutlich ab, denn der Rest des Verbreitungsgebietes kommt auf lediglich 50 Prozent. Mit seinem weitverzweigten Radwegenetz von etwa 40.000 Kilometern hat Deutschland für Radfahrer so einiges zu bieten. Doch man muss gar nicht weit weg, um tolle Routen zu entdecken. Denn von Krefeld aus lassen sich tolle Tagestouren auf dem Rad in die nähere Umgebung realisieren. Wir haben uns drei Touren angesehen und erklären, warum gerade diese so sehenswert sind.

 Stadt: Auch wer „nur“ in Krefeld unterwegs ist, wird viele grüne Seiten der Seidentstadt entdecken.

Stadt: Auch wer „nur“ in Krefeld unterwegs ist, wird viele grüne Seiten der Seidentstadt entdecken.

Foto: dpa