1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Großer Feuerwehr-Einsatz in Krefeld: Falscher Alarm wegen angebrannter Bratwurst

Großer Feuerwehr-Einsatz in Krefeld : Falscher Alarm wegen angebrannter Bratwurst

Am Mittwochmittag ist die Krefelder Feuerwehr wegen eines möglichen Brands alarmiert worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich aber heraus, dass es sich lediglich um angebranntes Essen handelte.

Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr waren zunächst keine Hinweise auf eine Rauchentwicklung sichtbar. Im Verlauf der Erkundung stellte sich heraus, dass der Rauch einer angebratenen Bratwurst einen Rauchmelder in einer Wohnung einer älteren Frau ausgelöst hatte.

Die leichte Rauchentwicklung am offenen Fenster sowie die Akustik des ausgelösten Rauchmelders veranlassten einen vorbeigehenden Passanten auf der Schlosserstraße dazu, die Feuerwehr zu alarmieren.

Maßnahmen waren seitens der Feuerwehr nicht erforderlich. Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst mit insgesamt 25 Einsatzkräften. Es wurde niemand verletzt.

(jco)