1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Falsche Polizistin: „Ihre Tochter hat einen tödlichen Unfall verursacht“

Trickbetrüger in Krefeld : Falsche Polizistin lügt, „Ihre Tochter hat einen tödlichen Unfall verursacht“

Die Lügen und Tricks der falschen Polizisten werden immer dreister und rücksichtsloser. Ein Krefelder Ehepaar wurde mit Horrornachrichten geschockt, um es zur Herausgabe einer fünfstelligen Euro-Summe zu bewegen.

Die Maschen der Trickbetrüger werden immer gemeiner: Ihre Opfer werden mit einer Schocknachricht gleichsam paralysiert. Angeblich habe die Tochter eines Krefelder Ehepaars einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht und sitze nun in Gewahrsam. Gegen Zahlung einer Kaution könne sie einem sechswöchigen Gefängnisaufenthalt entgehen. Die Trickbetrüger hätten sich am Montag als Polizisten ausgegeben und versucht, das  Ehepaar aus Krefeld um mehrerer zehntausend Euro zu erleichtern, teilte die echte Polizei am Dienstag mit.

Gegen 15 Uhr habe eine Frau bei dem Ehepaar angerufen und sich als Polizeibeamtin ausgegeben und über den angeblichen Verkehrsunfall informiert. Das Ehepaar habe daraufhin ein Geldinstitut aufgesucht, während die Betrügerin die Telefonverbindung aufrecht gehalten hatte. Da die Bank geschlossen gewesen war, sei das Ehepaar am Geldautomaten nur an einen geringen Bargeldbetrag gekommen. Die Betrüger beendeten daraufhin das Telefonat, als das Ehepaar wieder zu Hause ankam. Die Krefelder riefen umgehend ihre Tochter an, die ihnen bestätigte, in keinen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein. Das Ehepaar zeigt den Fall bei der Polizei in Krefeld an. Die Beamten dort warnen vor der in vielen Abwandlungen existierenden Masche der Betrüger. „Wir rufen niemals an, um eine Kaution zu verlangen“, teilte die Krefelder Polizei mit. Diejenigen, die von einem vermeintlichen Polizisten angerufen werden, sollten das Telefonat beenden, keinerlei Angaben zu Vermögenswerten machen, kein Treffen vereinbaren und sofort den Notruf 110 wählen sowie Angehörige und Bekannte informieren, betonte das Polizeipräsidium Krefeld.

Falsche Polizisten geben mitunter auch an, sie würden Wertgegenstände in Sicherheit bringen wollen, weil die Adresse der angerufenen Personen auf eine bei Einbrechern sichergestellten Liste auftauchen würde und deshalb mit einem Einbruch zu rechnen wäre.