1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Erster langer Donnerstag in Mies-Villen

Krefeld : Erster langer Donnerstag in Mies-Villen

Am 6. Juli gibt es erstmals "KunstImPuls" in den Häusern Esters und Lange - mit Musik, DJ und Tanz.

In den Häusern Esters und Lange wird am Donnerstag, 6. Juli, "die Post abgehen". Das kündigt Museumsdirektorin Katia Baudin an. Denn die Villen an der Wilhelmshofallee sind dann erstmals Schauplatz von "KunstImPuls". "Wir wollen mit dieser Aktion die Häuser Esters und Lange im Bewusstsein der Krefelder Bevölkerung stärken", erklärt Baudin - mehr noch: "Wir wollen, dass sich jeder in den Häusern wohl und zuhause fühlt, denn eigentlich gehören die Kunstmuseen allen Krefeldern".

Konsequent umgesetzt heißt das: Die Krefelder sind ab 17 Uhr eingeladen zum "Summer Groove und Dance Macabre" in die Häuser und Gärten der Häuser Esters und Lange. Die beiden dort laufenden Ausstellungen bilden den Hintergrund des Abendprogramms: Bildet das morbide Flair im Haus der Zugezogenen (von Elmgreen & Dragset im Haus Lange) - inklusive Wasserleiche - den Rahmen für eine Poolparty der etwas anderen Art, so nimmt der Musiker Mathias Goebel mit seinem Marimba-Konzert Bezug auf die Werke des guatemaltekischen Künstlers Naufus Ramirez-Figueroa (Haus Esters). Die Besucher werden durch zwei Salsa-Workshops in Bewegung versetzt, die die Tänzerin Mirella anbieten wird. Für eine chillige, manchmal auch leicht düstere Club-Atmosphäre sorgt das DJ-Duo "Tauchen II", bestehend aus Dennys Dix und Felix Möser. Für den kleinen Hunger hält das Museumscafé Keld im Garagenhof von Haus Lange "Cocktails & More" bereit.

  • Krefeld : Sanierung der Mies-Villen als Kunstprojekt
  • Krefeld : Jasmina Cibic dreht Film in Bauhaus-Villen
  • KFC-Trainer Dmitry Voronov.
    0:2 gegen Wuppertal : Wieder keine Punkte für den KFC Uerdingen

Dem Museumspädagogen Thomas Janzen ist die Vorfreude auf den langen Museumsdonnerstag ins Gesicht geschrieben: "Es wird dieses Mal alles noch lockerer als bei den beiden ersten beiden Veranstaltungen im Kaiser-Wilhelm-Museum. Ich freue mich sehr drauf, weil es etwas wirklich besonders wird". Er hebt hervor, dass es während des ganzen Abends Kurzführungen durch die Museen Haus Esters und Haus Lange geben wird, die spannende Einblicke in die beiden Ausstellungen vermitteln. "So viel frischen Wind haben die Krefelder Kunstmuseen schon lange nicht mehr erlebt", freut sich auch Michael Rotthoff, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung, die zu den Sponsoren der jungen Reihe gehört; ebenso wie die Stadtwerke Krefeld: "Ich freue mich sehr auf diesen besonderen Perspektivwechsel: die Häuser einmal von hinten - von den Gärten aus - zu erleben", sagt Dorothee Winkmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation der SWK.

"Man kann gar nicht oft genug betonen, dass der Eintritt zu den Veranstaltungen der Reihe "KunstImPuls" frei ist", sagt Museumsdirektorin Katja Baudin und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: "Es gibt also keine Entschuldigung, nicht zu kommen".

(RP)