1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Energie: SWK stellen zusätzliches Personal ein

Krefeld : Energie: SWK stellen zusätzliches Personal ein

Die Stadtwerke Krefeld werden in diesem Jahr ihre Energie-sparte personell aufrüsten. Das bestätigte ein SWK-Sprecher auf Anfrage. Wie im Vorjahr werde die Energiesparte nach vielen Jahren personell wachsen; 30 neue Mitarbeiter sollen seit Anfang 2011 bis Ende dieses Jahres ihren Dienst aufnehmen. Sie werden die Bereiche Service, Vertrieb und Energiemanagement verstärken.

Die Stadtwerke Krefeld werden in diesem Jahr ihre Energie-sparte personell aufrüsten. Das bestätigte ein SWK-Sprecher auf Anfrage. Wie im Vorjahr werde die Energiesparte nach vielen Jahren personell wachsen; 30 neue Mitarbeiter sollen seit Anfang 2011 bis Ende dieses Jahres ihren Dienst aufnehmen. Sie werden die Bereiche Service, Vertrieb und Energiemanagement verstärken.

Die Stadtwerke Krefeld kommen mit rund 112 000 privaten Stromkunden zurzeit im Krefelder Strommarkt auf einen Marktanteil von rund 90 Prozent. Das Geschäft ist angesichts großer Konkurrenz — rund 70 Anbieter gibt es in Krefeld — durch die Liberalisierung des Strommarktes eher schwer geworden. Die Stadtwerke reagierten darauf, indem sie den Klassik-Kunden ohne Zusatzkosten Strom aus erneuerbaren Energien liefern und auf die SWK-Card mit Gratis-Angeboten als Kundenbindungsinstrument setzen. Während zahlreiche andere Anbieter die Strompreise zum 1. Januar erhöhten, blieben die Preise für Klassik-Kunden konstant. Die Preisgarantie wurde bis Ende Dezember verlängert.

Und: Die Stadtwerke mischen selbst munter mit im liberalisierten Strommarkt, bieten das nur via Internet erhältliche Produkt SWK-Direkt auch außerhalb Krefelds an. Mit Erfolg: Dort haben die SWK bereits 70 000 Kunden gewinnen können. Mit dem Einstieg bei "Lekker Energie"sind die SWK seit vergangenem Jahr zudem an der größten kommunal getragenen Vertriebsplattform für Strom und Gas in Deutschland beteiligt. Ein Invest, das sich in der Zukunft auszahlen soll. Die Kundenzahlen sind vergangenes Jahr gestiegen, doch noch ist das Unternehmen von schwarzen Zahlen entfernt.

Im März wollen die SWK ihr nächstes Projekt starten: 150 Krefelder beteiligen sich an einem Feldversuch mit intelligenten Stromzählern.

(RP)