1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Endlich – Durchbruch für Riesen-Schandfleck in der Krefelder City

Kommentar : Endlich – Durchbruch bei „Ziellenbach“ in der Krefelder Ciy

Mitten im an schlechten Nachrichten reichen Kampf gegen Corona erreicht uns eine rundum gute Nachricht: Die Hängepartie um den Ziellenbach-Komplex ist zu Ende. Damit steht die Innenstadt vor einem Sprung nach vorn.

In Krefeld kann wieder über Stadtplanug geredet werden: Der Ziellenbach-Komplex, dem mit seiner Position am Eingangstor zur Fußgängerzone herausragende städtebauliche Bedeutung zukommt, ist an einen soliden Investor verkauft. Das ist ein Aufbruchssignal, das den Fokus zurück auf die städtebaulichen Debatten lenkt, die vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Krefeld geführt wurden.

  Auch die bisher erkennbaren Pläne des Investors markieren einen Wandel: Wo P&C noch mit einem Warenhaus geplant hat, soll nun ein Komplex für Wohnen, Arbeiten, Handel und Gastronomie entstehen. Das entspricht der längst erkannten Notwendigkeit, die City wieder stärker zum Wohngebiet mit vielen Funktionen zu machen. Darin liegt das wichtigste Kriterium für die Modernität eines Bauprojekts.

So erinnert diese Nachricht auch daran, dass es eine lebendige, unter Ergebnisdruck stehende Debatte um die Zukunft Krefelds gegeben hat, bevor der Corona-Schock alle Aufmerksamkeit absorbiert hat wie ein Schwarzes Loch Licht und Materie. Auch wenn es abgedroschen klingt: Diese Debatte um die Zukunft des urbanen Lebensraumes Krefeld stand an einem Punkt, an dem die Chancen dieser Veränderung zunehmend hell heraufdämmerten: Die City – kein Freiluftgeschäft mehr, sondern nachhaltiger Lebensraum zum Wohnen, Arbeiten, Feiern.  Das ist zu schön, um nicht wahr zu werden.

Dazu kommt der fast schon historisch zu nennende Umstand, dass der Handlungsdruck durch den Klimawandel so groß ist, dass die Politik auf allen Ebenen zu Ergebnissen kommen muss. Die Zeit der Vertagung von Problemen in Arbeitskreise läuft ab.

So steht Krefeld sichtbar am Beginn einer neuen Zeit. Neuanfänge auf Ziellenbach-Gelände und Theaterplatz, neue städtebaulich Prinzipien, Aufbruch zu dem, was in Zukunft urbanes Leben sein soll: All das ist Labsal gegen den kollektiven Corona-Depri dieser Tage. vo