1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Einzelhändler in Krefeld trotzen der Corona-Krise

Einzelhandel in Krefeld : Einzelhändler trotzen der Corona-Krise

Viele Händler zeigen sich erfinderisch, um ihre Kunden zu erreichen– via Internet, telefonisch oder mit Lieferdiensten.

Solidarität in Zeiten von Covid-19 – wir stellen Klein- und Familienunternehmen vor, die in der Corona-Krise neue Wege zu ihren Kunden finden und so ums wirtschaftliche Überleben kämpfen. Ob nun die vielen Initiativen, die anderen helfen, oder der Händler, der sein Geschäft erhalten möchte: Auf der Plattform „RP-gemeinsam-stark“ bringen wir sie alle zusammen. Die Plattform ist auch ein Marktplatz für Dienstleistungsunternehmen aus Handel, Handwerk und Gastronomie. Wer in der Region bestellt, hilft den örtlichen Firmen und ihren Belegschaften in schwieriger Zeit. Gemeinsam sind wir stark.

Spaß/Mode – Schinke Couture macht Lust auf Mode, auch in Covid-19-Zeiten. Alexander Werner und Wolf Schinke haben sich zum Start der Frühjahr/Sommermode etwas einfallen lassen: „Wenn unsere Kunden nicht zu uns kommen können, kommen wir mit einem Youtube-Video zu ihnen.“ Das ist gelungen. Bestellungen können also getätigt werden, auch Gutscheine stellt das Team derzeit aus – sie sind als Überbrückung eine echte Hilfsmaßnahme und Entlastung. Nicht nur für dieses Unternehmen. Telefon 02151 5676779, 0151 68806245,
www.schinkecouture.de sowie auf Facebook.


 Zum Genießen – Ulrich Kreutz von Blumen Löwenzahn an der Uerdinger Straße 234 hat auf sein (derzeit etwas eingeschränktes) Blumen-Angebot erweitert: Frisches Obst und Gemüse von umliegenden Landwirten wird gerne geliefert – Bestellungen daher bis 13 Uhr aufgeben.
Einfach vorbeischauen oder virtuell über Facebook, anrufen und bestellen unter Telefon 02151 598602.

Das Kinderschuhgeschäft scarpetta bietet ebenfalls einen besonderen Service für kleine und große Füße an, Lieferservice im Stadtgebiet inbegriffen. Beratung kann via WhatsApp oder Telefon stattfinden. Dazu wird der Abdruck des Fußes benötigt – entweder auf Papier abzeichnen oder abfotografieren. Bestellung und Beratung von 9.30 Uhr bis 13 Uhr unter Telefon 0171 4922201. Neue Modelle sind auf Instagram und Facebook zu sehen. Die Abholung der Schuhe unter Berücksichtigung der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen ist auf dem Hof an der Hüttenallee 237a ebenfalls möglich.

Foto: grafik

Mode und Gesundheit – Sabine Köser von Köser Moden an der Angerhausenstraße hat innerhalb von 24 Stunden mehr als 500 Maskenbestellungen bekommen. Über die sozialen Netzwerke hatte die Unternehmerin publiziert, dass sie selbstgenähte Mundschutz-Masken kostenlos abgibt. In Krefeld liefert Sabine Köser die Masken teils persönlich an der Haustür ab, ansonsten werden sie per Post verschickt, das Porto zahlt Köser aus eigener Kasse. „Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass die Nachfrage so groß sein würde“, sagt sie. Inzwischen hat sie eine Reihe von Freunden und Nachbarn zum Nähen eingespannt und musste sogar Stoff nachkaufen. Schwer zu bekommen, erzählt sie, seien Gummibänder. Ein Bekannter sei dabei, alle Krefelder Supermärkte abzuklappern und Reste aufzukaufen. Wer Gummiband spenden möchte, kann sich unter Telefon 0173 6622773 bei Sabine Köser melden.

www.rp-gemeinsamstark.de