Verdächtiger in Krefeld gefasst: Einbruch in Straßenverkehrsamt

Verdächtiger in Krefeld gefasst : Einbruch in Straßenverkehrsamt

Die Polizei hat einen verdächtigen Mann kontrolliert, der nachts in einem Auto im Gewerbegebiet saß. Dabei ist sie offenbar einer Bande von Einbrechern auf die Spur gekommen: In das nahe Straßenverkehrsamt wurde kurz zuvor eingebrochen.

Das kam der Besatzung eines Streifenwagens in der Nacht zu Freitag verdächtig vor - ein VW Golf mit slowenischer Zulassung stand in einem sonst unbelebten Gewerbegebiet, meldet die Polizei. Nach kurzer Fahrt wurde der Wagen gegen 1.30 Uhr kontrolliert. Am Steuer saß sich ein 38-jähriger Mann, der sich nur mit einem zweifelhaften italienischen Dokument ausweisen konnte. Einen Führerschein hatte er nicht dabei.

Zur Herkunft des Wagens und zum Grund seiner nächtlichen Fahrt wurden keine glaubwürdigen Angaben gemacht. Im Fahrzeug fanden die Beamten Einbruchwerkzeug. Der Mann selbst trug ein in Deutschland verbotenes Messer bei sich. Auch das Vorhandensein eines Funkscanners machte die Polizei weiter stutzig. Durch hinzu gerufene Kollegen wurden in Frage kommende Objekte des Gewerbegebiets abgesucht und ein frischer Einbruch ins Straßenverkehrsamt entdeckt.

Bei der Durchsuchung des Gebäudes wurden keine Personen mehr angetroffen. Im Objekt waren weitere Türen aufgebrochen und Räume durchsucht worden. Der Versuch, einen Tresor gewaltsam zu öffnen, scheiterte.

Offenbar hat der von der Polizei überprüfte Mann seine Mittäter noch warnen können, bevor er kontrolliert wurde. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass er und weitere unbekannte Mittäter für diesen Einbruch verantwortlich sind.

Der 38-Jährige Mann wurde vorläufig festgenommen. Ermittlungen zu seiner Person und zu seiner Tatbeteiligung dauern noch an. Dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, gab er in seiner Vernehmung zu. Eine Beteiligung am Einbruch bestritt er.

Hierzu fragt die Polizei: Wer hat in der letzten Nacht, nach 1.30 Uhr, weitere verdächtige Personen im Bereich des Gewerbegebiets Bockum gesehen? Komplizen des Festgenommenen waren darauf angewiesen, sich mit unbekannten Verkehrsmitteln zu entfernen. Hinweise nimmt die Polizei in Krefeld unter Tel.: 02151/634-0 entgegen.

(ots/top)