Krefeld: Einbruch im Supermarkt: Polizei gibt Warnschüsse ab

Krefeld: Einbruch im Supermarkt: Polizei gibt Warnschüsse ab

In der Nacht zu Freitag haben Beamte der Polizei Krefeld zwei Einbrecher vorübergehend festgenommen und dabei Warnschüsse abgegeben. Es wurde niemand verletzt, teilte die Behörde mit. Gegen 4.30 Uhr hatte der Einbruchalarm eines Supermarktes an der Gladbacher Straße ausgelöst. Wenig später traf der erste Streifenwagen am Tatort ein. Die Beamten erkannten zwei Männer im Inneren des Marktes. Als die Einbrecher die Polizei erkannten, verließen sie das Geschäft und liefen bedrohlich auf die Beamten zu.

Der polizeilichen Aufforderung, stehenzubleiben, kamen sie nicht nach, sondern näherten sich weiterhin den Beamten. Vor der Festnahme gab ein Polizeibeamter zwei Warnschüsse in die Luft ab. Daraufhin ließen sich die Verdächtigen festnehmen. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob die beiden Tatverdächtigen (27 und 28) dem Haftrichter vorgeführt werden. Sie haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

(oli)