Krefeld: Ein Bilderbuch für den Sohn des Künstlers

Krefeld : Ein Bilderbuch für den Sohn des Künstlers

Der Verein Kunst und Krefeld hat eine Edition von Hellmuth Seegers Tierbildern für Kinder aufgelegt.

Er war der Mann mit der Pfeife. Sogar auf seinen Selbstbildnissen stellte Hellmut Seegers sich schmauchend dar. Viel mehr haben seine Zeitgenossen von dem Krefelder Künstler kaum erfahren. Seegers lebte extrem zurückgezogen in einem alten Kullhaus in Traar. Nur engen Freunden, darunter auch Joseph Beuys und Johannes Cladders gewährte er Einblicke in das familiäre Leben. Dass das Werk des 2005 verstorbenen Malers heute wieder entdeckt wird, das hat sich der Verein Kunst und Krefeld zur Aufgabe gemacht. Und deshalb hat Seegers Witwe Ingeborg kurz nach dem Tod des Küstlers den Nachlass als Hellmut-Seegers-Stiftung dem Verein übergeben. In der Alten Post an der Steinstraße sind derzeit Ölgemälde von Seegers zu sehen, die eine schier grenzenlose Vielfalt zeigen (wir berichteten). Und dort gibt es nun auch ganz persönliche Einblicke ins Private: Der Künstler als Familienvater. Es gibt eine Edition für Kinder - und für Sammler.

Foto: petra diederichs

In den 1950er Jahren gab es nur wenige Bilderbücher für Kleinkinder. Welch ein Glück, wenn der Vater Künstler war: Hellmut Seegers hat seinem 1954 geborenen Sohn Ino einen Leporello erstellt, das auch nach einem halben Jahrhundert noch seinen Zauber entfaltet. Für "10 Tiere für Ino" hat Seegers zehn Haustiere auf Holztafeln aquarelliert: Hahn und Katze, Schwein und Schaf...

Das Besondere: Seegers hat die Tiere aus ihrem Umfeld gelöst, sie als Solisten vor einem monochromen Hintergrund aufgestellt. Nichts lenkt vom Tier ab, keine Eigenschaften werden assoziiert. Es ist eine Begegnung eins zu eins. "Es ist verbürgt, dass der kleine Ino den Leporello vor sich aufgestellt und mit den Tieren geredet hat", informiert Betina Hahn von Kunst und Krefeld.

Ino Seegers ist früh verstorben: im Alter von 40 Jahren in Kanada, wo er auch beigesetzt ist.

In einer Auflage von 500 Exemplaren hat der Verein nun eine Edition der Bildertafeln aufgelegt. "Das ist sehr kindgerecht. Aber es gibt auch Kunstfreunde, die den Leporello für sich haben wollen", erzählt Betina Hahn. Denn Seegers' Meisterschaft, sein expressives Gefühl für Farbe und Proportion, ist an den Bildtafeln abzulesen. In der sehenswerten Schau ist auch Katalog erhältlich (Preis 10 Euro).

"10 Tiere für Ino" von Hellmut Seegers. Preis 29 Euro. Erhältlich bei Kunst und Krefeld in der Ausstellung "Hellmut Seegers - Bilder", Alte Post, Steinstraße 7.

(RP)