Krefeld: Ehrenbürgerschaft: Andrea Berg braucht Zwei-Drittel-Mehrheit

Krefeld: Ehrenbürgerschaft: Andrea Berg braucht Zwei-Drittel-Mehrheit

25 Ehrenbürger hat die Stadt Krefeld seit dem Jahr 1863 ernannt, 23 davon sind bereits verstorben. Die Krefelder CDU plant nun einen Kulturbruch: Erstmals will sie nun einen Bürger der Stadt schon auf dem Zenit seiner beruflichen Laufbahn ehren: Die Schlagersängerin Andrea Berg ist 46 Jahre alt und hat gerade ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum mit einer Show in der ARD gefeiert. Jünger war nie ein Ehrenbürger Krefelds zum Zeitpunkt der Auszeichnung.

Nach der Hauptsatzung könne der Rat der Stadt Krefeld das Ehrenbürgerrecht an Persönlichkeiten verleihen, die sich um Krefeld in herausragender Weise verdient gemacht haben. Die CDU will Berg die Auszeichnung "in Anerkennung und Würdigung ihres erfolgreichen künstlerischen und beispielhaften sozialen Engagements" verleihen, wie es in einem Schreiben an Oberbürgermeister Gregor Kathstede heißt. Der teilte gestern mit, dass laut Gemeindeordnung NRW eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Stadtrat für die Erteilung der Ehrenbürgerwürde nötig ist.

Auch Kathstede strich die sozialen Verdienste der gebürtigen Krefelderin und mehrfachen Echo-Preisträgerin heraus: "Sie setzt sich seit Jahren intensiv für das Hospiz und aktuell auch für das Kinderzentrum Stups in der Seidenstadt ein." Ob er selbst die Ehrenbürgerschaft für Andrea Berg begrüßt, teilte der Oberbürgermeister nicht mit, verwies aber darauf, dass Andrea Berg 2009 bereits für ihr soziales Engagement und ihre künstlerische Arbeit mit dem Stadtsiegel ausgezeichnet worden war. Die Ehrenbürgerschaft wäre also die zweite große Krefelder Auszeichnung innerhalb nur weniger Jahre.

  • 20 Jahre Andrea Berg : Die Fernsehshow zum Jubiläum

Unter den bisherigen 25 Ehrenbürgern finden sich nur drei Frauen: die CDU-Politikerinnen Margarethe Engländer und Lore Cattepoel sowie Helga Lauffs. Der erste Krefelder Ehrenbürger war Oberpfarrer und Landdechant Johann Heinrich Gottfried Reinarz, der 1796 geboren und 1863 geehrt wurde, im Alter von 67 Jahren.

Der Geheime Regierungsrat Christian Roos wurde 1881 die Ehrenbürgerschaft im Alter von 54 Jahren verliehen, jünger war bisher kein Ehrenbürger. Zuletzt wurden der Künstler Adolf Luther (1990 im Alter von 78 Jahren), Alt-Oberbürgermeister Hansheinz Hauser (2002 im Alter von 80 Jahren) und Kunstsammlerin Helga Lauffs (2005 im Alter von 80 Jahren) mit der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet — sie verkaufte später die Kunst, die sie dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hatte. Aurel Bilstein wurde 1990 geehrt, als 89-Jähriger. Älter war keiner der Ehrenbürger zum Zeitpunkt der Auszeichnung.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE