1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Diskussion um Bundestags-Kandidatur

Krefeld : Diskussion um Bundestags-Kandidatur

Bei der Bundestagswahl 2009 war die Krefelderin Kerstin Radomski CDU-Kandidatin für den Wahlkreis Krefeld II/Kreis Wesel II. Jetzt will die CDU in Moers und Neukirchen-Vluyn mit Michael Darda einen eigenen Kandidaten für den Bundestag einbringen.

Joachim Fenger als kommissarischer Vorsitzender des Moerser CDU-Stadtverbandes gab anlässlich der Wahl der Delegierten für die entscheidende Versammlung Anfang November in Krefeld diese Personalie bekannt. Die Vorstände haben sich im Vorfeld verständigt, der Moerser Stadtverbandsvorstand hat sich schon offiziell für Darda ausgesprochen, der Neukirchen-Vluyner wird dies noch tun.

Die Krefelder Christdemokraten stellen aber deutlich mehr Delegierte als Moers und Neukirchen-Vluyn. Seit der Zusammenlegung kamen die Kandidaten immer aus Krefeld: zunächst zweimal Karin Meincke, dann 2009 Kerstin Radomski. Michael Darda ist Bezirksvorsitzender Niederrhein der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung und wirkt auch im MIT-Bundesvorstand. Dadurch könnte ihm ein aussichtsreicher Listenplatz winken.

(RP)