Krefeld: Diskussion über Moscheeneubau in der VHS

Krefeld : Diskussion über Moscheeneubau in der VHS

Im Jahr 2015 hat die Fati-Camii-Gemeinde erstmals ihre Pläne für den Moscheeneubau auf dem Dreieckgrundstück Bahn/Deutscher Ring/Gladbacher Straße informiert - wir haben damals ausführlich berichtet. Jetzt stellte sie die Pläne erneut in einer Veranstaltung am Freitag, 7. April, 16.30 Uhr, die Pläne vor; geplant ist auch eine Diskussion. Gemeindevorsteher Mahmut Aygün spricht ein Grußwort, Architekt Nihat Bilgic erläutert die Baupläne.

Auf dem Podium diskutieren Robert Ambree (Montag-Stiftung; Fachmann für Quartiersentwicklung), Sandy Schilling von der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände Krefeld, Dieter Behrendt vom Eduard Pestel-Institut (speezialisiert auf städtebauliche Analysen) sowie Ismail Komsucuk von der Moscheegemeinde Duisburg-Marxloh. Die Gemeinde gilt als Vorzeige-Modell für interreligiöse Begegnung rund um eine Moschee.

(vo)
Mehr von RP ONLINE