1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Die Partys am Wochenende

Krefeld : Die Partys am Wochenende

Großes Schlager-Aufgebot in der Königsburg: Zehn Musiker sind heute vor Ort, um gute Laune zu verbreiten und Gassenhauer zu spielen. Unter den musikalischen Gästen sind Sandy Wagner, Frank Rebell, Andrea Hoffmann und Kevin Marx. Gemeinsam soll nicht nur Schlagerstimmung erzeugt, sondern auch geholfen werden. Der gesamte Abend ist als Benefiz-Veranstaltung gekennzeichnet. Der Eintritt ist frei, aber vor Ort kann für einen guten Zweck gespendet werden. Der Erlös kommt dem Kinderhospiz "Regenbogenland" zugute. Beginn ist um 20 Uhr in der Königstraße 8.

Freitag Das Magnapop (Dießemer Straße 24, 22 Uhr) gibt sich irisch. Da Stammgast Niels auf die grüne Insel verschwindet, wird "Schneewittchen rockt Aschenputtel" heute im Irland-Stil aufgezogen. Es gibt nicht nur irische Drinks, sondern auch jede Menge Musik aus Irland – von My Bloody Valentine bis U2. Das Meilenstein (Am Hauptbahnhof 1, 22.30 Uhr) hat hingegen den Vorsatz, die Partyreihe "3-2-1... Leider geil!" nur in den Sommerferien zu veranstalten, über Bord geworfen. Seit Mittwoch haben die unbeschwerten Ferienwochen ein Ende, die Schule wieder begonnen, im Meilenstein fühlt man sich scheinbar trotzdem so geil, dass man der Veranstaltung einfach eine Ehrenrunde gönnt. Mit dabei sind auch heute Getränke-Specials sowie Black- und House-Sounds, aufgelegt von den Resident-DJs. Bewährtes Programm auch im Bosi-Club (Ostwall 64-66, 22 Uhr). Dort steigt eine weitere Danke-für-den-Freitag-Zeremonie. Diesmal mit DJ Stefan hinter den Decks.

Samstag Morgen regieren dann die "Mash Up Monks" den Bosi-Club. Die beiden Resident-DJs Anditeller und Booty Carell schmeißen jede Menge Songs und Sounds ineinander. In der Königsburg macht hingegen die "Top Of The Club"-Tour einen Halt. Mit dabei sind diesmal DJ Markus Gardeweg, D.O.N.S. und Terri B. Die Veranstalter sprechen angesichts des Line-Ups von der House-Party des Jahres. Ob der Abend dieses Versprechen halten kann, lässt sich ab 22 Uhr herausfinden. Der Eintrittspreis beträgt sechs Euro zuzüglich vier Euro Mindestverzehr. Die Kulturfabrik (Dießemer Straße 13, 22 Uhr, 6 Euro) wirft derweil nicht mit Superlativen um sich, sondern kündigt eine ihre beliebten Zeitreisen in die nicht allzu weit entfernte Vergangenheit an. Bei "90s Reloaded" wird nur gespielt, was die Neunziger verbrochen haben: Grunge, HipHop, Eurodance – alle Geschmäcker sind vertreten. Speziellere Musik gibt es im Magnapop. Die "Soulforce Night" legt den Schwerpunkt abermals auf Reggae und Dancehall. Dabei steht morgen DJ Adirock hinter den Decks, der sich bereits seit Jahren in der deutschen Reggae-Szene herumtreibt. Nicht weniger außergewöhnlich wird es im Schlachthof (Dießemer Straße 9, 22 Uhr). Die Ancient Astronauts sind am Start und legen Tribal-Sounds und Tropical House auf. Wer nicht nur tanzen, sondern auch zocken will, wird im Meilenstein glücklich. Bei der "Casino Disco" versprüht der Club Las-Vegas-Flair. Es stehen Black-Jack- und Pokertische bereit. Man kann mit den Kellnern um die Getränke zocken.

(RP)