1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Der zehnjährige Klim Bloch aus Krefeld ist Deutscher Meister im Breakdance

Tänzer aus Krefeld : Der zehnjährige Klim Bloch ist Deutscher Meister im Breakdance

Die Titelkämpfe im Breakdance fanden unter erschwerten Corona-Bedingungen mit Beteiligung der Tanzschule Mine Berdermann in Schwäbisch Gmünd statt. Nur während des Wettstreits auf der Tanzfläche war es den Tänzern erlaubt, den Mundschutz abzulegen.

Siegen ist stets etwas Besonderes. „Dabei gibt es keine Routine“, sagt die Krefelderin Mine Berdermann. Sie ist Choreografin, Trainerin, Geschäftsfrau, Tänzerin, Wertungsrichterin, Veranstalterin, Inhaberin einer eigenen Tanzschule für Hip-Hop, Breakdance und Electric Boogie und sammel seit vielen Jahren mit ihren Tänzern Titel bei Welt- und Europameisterschaften sowie Deutschen Meisterschaften.

Diesmal fand der nationale Wettbewerb im Breakdance des deutschen Tanzverbandes TAF (The Action Dance Federation) in Schwäbisch Gmünd/ Spreitbach statt. Unter besonderen Auflagen ist es den Veranstaltern Memi Demiri und Annette Scheuvens vom Tanzzentrum Kulturwerkstatt Spraitbach gelungen, den sportlichen Wettstreit genehmigt zu bekommen. Eine Zuschauer-und Teilnehmerbegrenzung, Mundschutz, genügend Abstand, permanente Desinfektion, ausreichend Lüftung und einiges mehr  hätten es möglich gemacht, eine anspruchsvolle Meisterschaft zu erleben sagte Mine Berdermann. Nur während des Wettstreits auf der Tanzfläche war es den Tänzern erlaubt, den Mundschutz abzulegen. Das Wetter war angenehm und ermöglichte den Akteuren, sich außerhalb der Turnhalle aufzuwärmen.

Der zehnjährige Klim Bloch aus der Krefelder Tanzschule „mine-sports“ gewann gegen 15 Konkurrenten in der Kategorie Kinder Breakdance Solo den deutschen Meistertitel 2020. Klim sei seit seinem fünften Lebensjahr Tänzer. Neben Breakdance gehöre zu seiner Leidenschaft auch Hip-Hop. Er bestreite, seit er sieben Jahre alt sei, Wettkämpfe und sei dadurch schon sehr erfahren auf der Tanzfläche, berichtet Mine Berdermann.

 Nick Ermoschkin (11 Jahre), Artur Marcus (10), Trainer Maxim Lobunko (26), Klim Bloch (10) und Florian Krüger (14) gewannen Urkunden und Pokale.
Nick Ermoschkin (11 Jahre), Artur Marcus (10), Trainer Maxim Lobunko (26), Klim Bloch (10) und Florian Krüger (14) gewannen Urkunden und Pokale. Foto: Mine Berdermann

Unter anderem gab es neben dem Solo Wettstreit auch Teams in den Altersklassen Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dieses Jahr seien das erste Mal viele Mädchen am Start gewesen, sagte sie. „Wir hoffen das wir da noch mehr Mädchen in den nächsten Jahren dazu gewinnen können“, wünscht Mine Berdermann.

(sti)