Der Hollandmarkt in Uerdingen lockte viele Besucher an.

Holländisches Flair in Uerdingen : Uerdinger Einzelhändler profitieren von Holland-Markt

Kaufmannsbund-Vorsitzender Uwe Rutkowski hatte mit der Organisation des ersten Uerdinger Holland-Marktes ein gutes Händchen: Viele Besucher kamen am Sonntag in die Fußgängerzone. Auch die Einzelhändler machten gute Geschäfte.

Rundum zufrieden ist Kaufmannsbund-Vorsitzender Uwe Rutkowski mit der Bilanz des Holland-Marktes, der am Sonntag erstmals in Uerdingen Station gemacht hat. Die Veranstaltung lockte so viele Besucher an, dass Rutkowski bereits erste Gespräche mit den Marktbeschickern über eine Wiederholung im kommenden Jahr geführt hat.

„Bereits ums 11.30 Uhr war es in der Fußgängerzone gerammelt voll“, berichtet Rutkowski. „Und trotz des Fußballspiels der deutschen Nationalmannschaft um 17 Uhr sind viele Besucher bis 16.30 Uhr und sogar länger geblieben.“

Die 30 Stände mit typisch holländisches Waren und Leckereien kamen gut an: Poffertjes und Waffeln, Lakritze und süßes Brot, Matjes, Pommes und Wurst fanden guten Absatz. Weitere Stände boten Kurzwaren und Stoffe an, oder auch Geschenkartikel mit den typisch holländischen Holzschuhen als Motiv. Eine Kapelle bewegte sich über die Ober- und Niederstraße und sorgte mit fröhlicher Musik zusätzlich für gute Laune.

Flankiert wurde das familienfreundlich strukturierte Event von einem verkaufsoffenen Sonntag. „Ich habe viele Leute gesehen, die regelrecht mit Tüten bepackt waren“, sagt der Kaufmannsbund-Vorsitzende. Und: „Die Einzelhändler haben gute Geschäfte gemacht und uns ermutigt, den Hollandmarkt im kommenden Jahr wieder nach Uerdingen zu holen.“ Das hätten erste Gespräche mit den Ladeninhabern ergeben. Rutkowski berichtet von sehr guter Stimmung. Dazu beigetragen hätten auch die holländischen Händler: „Die haben auf die nette niederländische Art immer wieder lockere Sprüche raus gehauen, das kam sehr gut an.“

Rutkowski hat mit der Verpflichtung der holländischen Händler ein glückliches Händchen bewiesen und den Geschmack der Besucher offenbar getroffen. Rutkowski: „Der Holland-Markt ist für Uerdingen auch ein Alleinstellungsmerkmal, weil es in Krefeld und Umgebung keine vergleichbare Veranstaltung gibt.“

Mehr von RP ONLINE