Krefeld: Der Besondere Weihnachtsmarkt wird 30

Krefeld: Der Besondere Weihnachtsmarkt wird 30

Anlässlich des Jubiläums will das Organisationsteam 30 bedürftigen Senioren vor Weihnachten den Kühlschrank füllen. Am Samstag nächster Woche eröffnet dieser "Siegel des sozialen Krefeld" auf den Flächen um die Alte Kirche.

Natürlich hat sich das Organisationsteam zur 30. Auflage des Besonderen Weihnachtmarkts am Samstag, 9. Dezember, auf den Flächen rund um die Alte Kirche auch etwas Besonderes einfallen lassen: "Wir wollen bedürftigen Senioren der Innenstadt vor Weihnachten die Kühlschränke füllen", kündigt Manuela Frangen an, die dafür gemeinsam mit Birgit August mit einer Sparbox über den Markt gehen wird, um von möglichst jedem der mehr als 80 Stände 15 Euro zu erbitten.

"Selbstverständlich kann es auch etwas weniger oder etwas mehr sein", sagt Manuela Frangen. "Und wenn der ein oder andere Besucher auch einen noch so kleinen Beitrag leistet, können wir sicherlich unser angepeiltes Ziel erreichen, 30 Senioren zu versorgen, die Eva Renard von der Caritas benennen wird." Den Besonderen Weihnachtsmarkt mit seinen ausschließlich sozial engagierten Gruppen aus Bereichen wie Schule, Umwelt, Kirche, Tierschutz sowie Hilfe für Menschen in Krefeld und aller Welt nennt Bernhard Kemmerich das "Spiegelbild des sozialen Krefeld". Er ist der Einzige der dem Orga-Team, schon beim ersten "Besonderen Weinachtsmarkt" vor 30 Jahren auf dem Rathausplatz gehörte.

Zu allermeist selbst Hergestelltes - Dekoratives, Textiles, Kosemetisches und mehr - wird auf dem Markt angeboten. Ebenfalls selbst gemacht sind süße und deftige Köstlichkeiten wie Pralinen, Marmeladen und Waffeln einerseits und Suppen, Reibekuchen, Grünkohl oder Engelslocken aus frittierten Kartoffeln andererseits.

Essbares hat auch der Nikolaus parat, der auf dem Besonderen Weihnachtsmarkt Obst und ähnliche Leckereien verteilt. Bei Tombolas und an Glücksrädern gibt etwas zu gewinnen, und auch die Kinder kommen bei kleinen Mitmach-Aktionen auf ihre Kosten.

  • Heiligenhaus : Stadtfest: Organisatoren im Endspurt-Modus

Für die Gestaltung der Stände haben die Organisatoren anlässlich des Jubiläums eine kleine Aufgabe gestellt: Alle Gruppen sollen - egal auf welche Weise - die Zahl 30 präsentieren. Die drei schönsten Stände werden, wie schon seit zwölf Jahren, von der Sparda-Bank Krefeld mit je 500 Euro belohnt. Die Sieger sollen um 12.30 Uhr auf der überdachten Bühne vorgestellt werden. Für das Programm, das dort um 10.45 Uhr mit den Pfarrbläsern von St. Stephan beginnt, stellt die Bank noch einmal 500 Euro zur Verfügung.

Durch das Bühnenprogramm bis 18 Uhr führen Valentina Meo und Rolf Frangen. Für ganz unterschiedliche musikalische Unterhaltung sorgen dort neben anderen die Young Generation, die Gruppe "4 good reasons", Christoph Matenaers & Ralf Küntges sowie die Gruppe Vayrocana. Eine Streetdance-Darbietung und Cheerleading-Auftritte der Dolphins bedienen die Abteilung "Action".

Die Stände auf dem Besonderen Weihnachtsmarkt öffnen um 10 Uhr. offiziell eröffnet wird er eine Stunde später von Oberbürgermeister Frank Meyer. Um 12.30 Uhr werden die drei schönsten Stände prämiert, und um 16 Uhr wird das für bedürftige Senioren gesammelte Spendengeld an Programmgestalter Rolf Franken übergeben.

(RP)