Todkranker Krefelder Junge: Deans größter Wunsch geht in Erfüllung

Todkranker Krefelder Junge : Deans größter Wunsch geht in Erfüllung

Die Polizei Krefeld wurde jüngst mit einer ungewöhnlichen Bitte konfrontiert: Der achtjährige Dean ist todkrank, sein größter Wunsch war es, einmal mit den Krefelder Beamten Streife zu fahren.

Mit dieser Bitte wandten sich die Eltern an den Verein "wünschdirwas e. V.". Die Polizei hatte sich spontan bereit erklärt, den Wunsch des Achtjährigen, der an einem Gehirntumor leidet, zu erfüllen.

Gesagt, getan: Dean wurde, ohne sein Wissen, am Mittwochvormittag mit einem Streifenwagen abgeholt und durfte dann den Polizisten während der Streife über die Schulter schauen.

Die Fahrt endete letztlich auf der Polizeiwache Süd. Dort zeigten ihm die Kollegen dann die Wache. Auch ein Polizei-Motorrad und eine Diensthundeführerin mit einem Polizeihund konnte er aus nächster Nähe erleben.

Bilder zu dem Besuch können Sie in unserer Bilderstrecke sehen.

(EW/felt)
Mehr von RP ONLINE