1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Straßenarbeiten: Das sind die Sommerbaustellen in Krefeld

Straßenarbeiten : Das sind die Sommerbaustellen in Krefeld

Erfahrung mit Baustellen konnten die Krefelder in den vergangenen Monaten schon reichlich sammeln: Für die umfangreichen Arbeiten am Ostwall musste die Kreuzung mit der St.-Anton-Straße bis vor gut zehn Tagen gesperrt bleiben. In den Sommermonaten stehen nun viele kleinere Arbeiten an, voraussichtlich ohne Sperrungen.

Neu asphaltiert wird von Mitte August bis Anfang September auf vielen Straßenstücken. So werden zum Beispiel die Fahrbahndecken erneuert auf der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Grenzstraße und Kaiserplatz, auf der Essener Straße in Bockum und auf dem Korekamp zwischen Flaaskamp und dem Wendebereich.

Die Arbeiten dauern in der Regel jeweils etwa zwei bis drei Tage, teilt die Stadt auf Anfrage mit. Verzögerungen könne es allerdings durch schlechtes Wetter mit Regen geben. Mit Straßensperrungen sei bei diesen kleineren Arbeiten allerdings nicht zu rechnen.

Saniert werden in den Sommermonaten außerdem die Straße Glockenspitz zwischen Budde- und Glindholzstraße, die Berliner Straße in der Nähe vom Glockenspitz, die Lange Straße in Uerdingen (nahe dem Berufskolleg), die Hohenbudberger Straße, Nähe Niederstraße, die Parkstraße östlich von der Freizeitanlage Elfrather See, die Rheinufer-, die Rheinhausener und die Dorfstraße sowie die Straße Am Kreuz in Hohenbudberg.

Die Stadt bessert weiterhin die Straßen Flünnertzdyk (Nähe Langendyk), Botzweg (Nähe Krefelder Straße), Dahlerdyk, zwischen Kliedbruchstraße und Breitendyk und die Straße Am Verschubbahnhof sowie die Dürerstraße zwischen Crousstraße und Hunzinger Straße aus.

Hinzu kommen noch kleinere Arbeiten, die laut der Stadt in den meisten Fällen innerhalb eines Tages beendet werden können wie neue Straßenüberzüge von nur wenigen Metern Länge. An manchen Stellen werden nicht nur die Straßenbeläge erneuert, sondern auch Arbeiten an den Entwässerungseinrichtungen vorgenommen, zum Beispiel setzen die Arbeiter neue Kanaldeckel ein. Bis Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Auch an der St.-Anton-Straße sind die Bauarbeiten noch nicht vorbei: Zwischen Ostwall und Dampfmühlenweg bekommt sie einen neuen Straßenbelag. An der Stephanstraße wird mit Mitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm "Stadtumbau West" der Abschnitt zwischen Breite Straße und Westwall saniert. Dafür ist dieser Straßenteil bis voraussichtlich Mitte August gesperrt.

Um die Marktstraße auf Vordermann zu bringen, muss der Abschnitt zwischen Wiedenhof- und Breite Straße vom 7. Juli bis voraussichtlich Ende August für den Durchgangs-Verkehr gesperrt werden.

Abgeschlossen sind die Sanierungsarbeiten bereits an der Dreikönigenstraße.



(rpo)