Krefeld Das Rad des Glücks

Krefeld · Was 1817 mit der "Laufmaschine" begann, wurde bald zum geliebten Freizeit-, Sport- und zuweilen Prestige-Gerät. Was für ein wundervoller Fortschritt: Das eher bedrohliche Rad des Schicksals aus der Barockzeit bekam ein Glücksrad zur Seite gestellt: das Fahrrad. Wir laden zu einer vergnüglichen Zeitreise mit dem "Radfahrer-Club Krefeld-Linn 1897" ein. Der Verein feiert sein 120-jähriges Bestehen.

 Prachtstück auf dem Danziger Platz: Dieses Hochrad ist ein Nachbau aus dem Jahr 1977, Marke Ideale TB aus Frankreich, Preis DM 350. Das Rad hat eine Höhe von 1,40 m, das Vorderrad 1,22 m Durchmesser, die Sattelhöhe beträgt 1,30 m. Dieses Rad wird überwiegend bei Festumzügen, zu Demonstrationszwecken und zur Ablegung des Hochrad-Führerscheins eingesetzt. Der Radfahrer-Club Krefeld-Linn 1897 besitzt zwei Original-Hochräder aus England aus der Zeit um 1880. Diese Räder sind größer als der Nachbau und können auch gefahren werden. Zum Vergleich die Maße: Höhe 1,55 m/1,48 m, Vorderrad Durchmesser 1,40 m/1,34 m, Sattelhöhe 1,47/1,38 m.

Prachtstück auf dem Danziger Platz: Dieses Hochrad ist ein Nachbau aus dem Jahr 1977, Marke Ideale TB aus Frankreich, Preis DM 350. Das Rad hat eine Höhe von 1,40 m, das Vorderrad 1,22 m Durchmesser, die Sattelhöhe beträgt 1,30 m. Dieses Rad wird überwiegend bei Festumzügen, zu Demonstrationszwecken und zur Ablegung des Hochrad-Führerscheins eingesetzt. Der Radfahrer-Club Krefeld-Linn 1897 besitzt zwei Original-Hochräder aus England aus der Zeit um 1880. Diese Räder sind größer als der Nachbau und können auch gefahren werden. Zum Vergleich die Maße: Höhe 1,55 m/1,48 m, Vorderrad Durchmesser 1,40 m/1,34 m, Sattelhöhe 1,47/1,38 m.

Foto: RP-Fotos (4). Thomas lammertz
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort