1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Corona: Sieben-Tage-Inzidenz in Krefeld ist leicht auf 142 gesunken

Corona in Krefeld : Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht auf 142 gesunken

In den Krefelder Krankenhäusern werden aktuell 34 Bewohner der Stadt mit einer einer Coronainfektion stationär behandelt. Das teilte der Fachbereich Gesundheits der Stadt am Montag mit.

Sieben dieser Patienten liegen wegen der Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation, zwei von ihnen müssen beatmet werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Krefeld ist mit den neuen Corona-Fallzahlen für die Seidenstadt am Montag, 12. April (Stand: 0 Uhr), leicht gesunken: Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt diesen Wert mit 142,0 an, nachdem er am Vortag bei 146,4 gelegen hatte. 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet der städtische Fachbereich Gesundheit am Montag. Als aktuell infiziert gelten 439 Männer und Frauen. Gegenüber dem Vortag ist die Zahl der aktuell infizierten Personen um 43 gesunken. Rechnerisch genesen sind nach einer Coronainfektion inzwischen 8365 Personen, 78 neu seit Donnerstag. Die Zahl der im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorbenen Menschen aus der Stadt liegt weiterhin bei 144. Die Gesamtzahl der Quarantänen – freiwillig oder behördlich angeordnet – ist auf 27.971 gestiegen. 46.559 Erstabstriche sind bisher vorgenommen worden, von 638 liegen der Stadtverwaltung noch keine Ergebnisse vor. Aus dem Bereich Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kitas) gibt es einen neu bekannt gewordenen Corona-Fall aus der Kita Christian-Roos-Straße. Die Kontaktpersonen sind informiert worden, teilte die Stadtverwaltung gestern mit.

(sti)