Verkündung am Freitag Corona – Krefeld ist Modellkommune

Krefeld · Trotz der Pandemie soll in der Seidenstadt ab dem 26. April das öffentliche Leben wieder im kleinen Stil hochgefahren werden. „Entscheidend ist, dass der Inzidenzwert dann unter 100 liegt“, so Stadtdirektor Schön. Aktuell beträgt er 135,9.

 „Wir freuen uns, dass unser Konzept gerade mit Blick auf die Bereiche Sport und Kultur die Landesregierung überzeugt hat“, so Stadtdirektor Markus Schön. Das Papier war gemeinsam mit Mönchengladbach erarbeitet worden.

„Wir freuen uns, dass unser Konzept gerade mit Blick auf die Bereiche Sport und Kultur die Landesregierung überzeugt hat“, so Stadtdirektor Markus Schön. Das Papier war gemeinsam mit Mönchengladbach erarbeitet worden.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Krefeld ist eine der 14 NRW-Modellkommunen. Dies hat Digitalminister Andreas Pinkwart am Freitag verkündet. Das heißt: Ob Theater, Sport oder Cafés mit Außenflächen – trotz Corona soll in der Seidenstadt ab dem 26. April das öffentliche Leben wieder im kleinen Stil hochgefahren werden. „Wir freuen uns, dass unser Konzept gerade mit Blick auf die Bereiche Sport und Kultur die Landesregierung überzeugt hat“, so Stadtdirektor Markus Schön. Das Papier war gemeinsam mit Mönchengladbach erarbeitet worden. Ziel beider Städte ist ein wissenschaftlich begleiteter koordinierter und risikominimierter Testbetrieb. Schön: „Die entscheidende Bedingung ist, dass der Inzidenzwert in Krefeld dann unter 100 liegt. Aktuell liegt er in Krefeld bei 135,9. Auch wenn Gladbach schon eine Woche früher startet, gehe ich davon aus, dass wir gerade im kulturellen Bereich und hier beim Gemeinschaftstheater einiges gemeinsam umsetzten können.“