1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Corona-Inzidenzwerte in Krefeld steigen leicht: Kreuzimpfung im Impfzentrum

Corona-Inzidenzwerte in Krefeld steigen leicht : Stadt verspricht Kreuzimpfung im Impfzentrum

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut für Krefeld mit 7,0 an. Am Vortag lag dieser Wert bei 6,6. 17 Personen sind in Krefeld aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

(RP) 17 Personen sind in Krefeld aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Der städtische Fachbereich Gesundheit meldet am Montag, 5. Juli (Stand: 0 Uhr), einen neuen Fall. Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Infektionen liegt somit bei 11.664. Genesen sind inzwischen 11.470 Personen, zwei neu seit dem Vortag. 177 Personen sind in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bisher verstorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut mit 7,0 an. Am Vortag lag dieser Wert bei 6,6. Eine Person liegt weiterhin nach einer Corona-Infektion im Krankenhaus auf der Intensivstation. Die Gesamtzahl aller Quarantänen – freiwillig oder behördlich angeordnet – liegt bei 32.664. Bisher sind 53.065 Erstabstriche vorgenommen worden. Alle Ergebnisse liegen vor.

Das Krefelder Impfzentrum hat zeitnah auf die neue Erlasslage reagiert und bietet nun für Personen, die ihre Erstimpfung mit Astrazeneca erhalten haben, eine Zweitimpfung mit dem Impfstoff von Biontech an. Studien haben gezeigt, dass diese Form der Kreuzimpfung zu einem hohen Schutz führt. Eine freiwillige Impfung mit Astrazeneca auf Wunsch bleibt allerdings weiter möglich. Konkret bedeutet dies, dass für zurückliegend erfolgte Erstimpfungen mit Astrazeneca durch das Impfzentrum ein neuer Termin zur Zweitimpfung mit Biontech nach frühestens vier Wochen angeboten wird. Jeder volljährigen impfwilligen Person, die sich im Juli und August mit dem Impfstoff von Astrazeneca erstmalig impfen lässt, wird zur Vervollständigung der Impfserie in einem Abstand von mindestens vier Wochen eine Zweitimpfung mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech angeboten. Das Land hat zugesagt, die Kontingente des Impfstoffs zeitnah zur Verfügung zu stellen.