Krefeld: Concert Royal kommt zur Burgserenade

Krefeld : Concert Royal kommt zur Burgserenade

Das Ensemble "Concert Royal" spielt beim Serenadenkonzert am Freitag, 3. Februar, ab 20 Uhr auf Burg Linn. Auf dem Programm im Rittersaal stehen Oboensonaten des 18. Jahrhunderts deutscher und englischer Komponisten, darunter Werke "neuer" noch unbekannter Meister, sowie Cembalowerke von Bach, Scarlatti und Rameau.

Das Kölner Ensemble "Concert Royal" wurde 1987 von der Oboistin und Cembalistin Karla Schröter gegründet. Es arbeitet sowohl als Kammermusikensemble als auch in Orchesterformation mit barockem und klassischem Instrumentarium des 18. Jahrhunderts. Mit einer der letzten Einspielungen, der 2014 erschienen Aufnahme mit Bläserkammermusik von Johann Wilhelm Hertel, gewann "Concert Royal" 2015 einen Echo-Klassik. Schröter studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam. Danach legte sie ihren Schwerpunkt auf das Spiel historischer Oboeninstrumente. Mit ihrem Ensemble kann sie auf reine rege Konzerttätigkeit in vielen Besetzungsvarianten in Deutschland und dem europäischen Ausland zurückblicken.

Schröter forscht ständig in in- und ausländischen Bibliotheken, um bei den Konzerten immer wieder mit neuen, noch unbekannten Glanzlichtern aufwarten zu können. Begleitet wird sie am Cembalo von Alexander Puliaev, der in Moskau und Amsterdam studierte. Als Solist und Kammermusiker ist er international gefragt und tritt mit namhaften Dirigenten und Musikern wie Dorothee Oberlinger, Hille Perl und vielen mehr auf. Der Cembalist ist zu Gast bei Festivals und hat zuletzt eine Einspielung der Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach herausgebracht.

Die Einzelkarte für ein Serenadenkonzert kostet 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Die Programmflyer liegen in Einrichtungen und Institutionen aus. Das Kulturbüro der Stadt Krefeld befindet sich in der Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Straße 42, Telefon 02151 583611. Karten können während der Woche ab 10 Uhr telefonisch reserviert und gekauft werden. Telefonisch bestellte Karten müssen bis 19.40 Uhr an der Abendkasse abgeholt sein. Die Serenadenkonzerte sind eine Veranstaltung des Kulturbüros der Stadt Krefeld.

(RP)
Mehr von RP ONLINE