1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Bundestagswahl: Die CDU Krefeld will grün-rotrote Mehrheit verhindern

Online-Parteitag in Krefeld : CDU will grün-rotrote Mehrheit in Berlin verhindern

Im Vorfeld der Bundestagswahl im September fordert der Krefelder Kreisparteichef Marc Blondin seine Partei zur Geschlossenheit auf. Die vorgesehenen Delegierten sind einvernehmlich vorgeschlagen worden.

(sti) Die CDU Krefeld hat ihren ersten Online-Parteitag durchgeführt. Im Anschluss würden nun per Briefwahl die Delegierten für Bundes- und Landesparteitage bestimmt, informierte ein Parteisprecher. Für die Bundesebene seien einvernehmlich Kreisparteichef Marc Blondin, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski und der Fischelner CDU-Vorsitzende Christopher Schiffer vorgeschlagen worden. Bei Landesparteitagen solle die Union durch Marc Blondin, Angelika Brünsing, Kerstin Jensen, Britta Oellers, Carola Ponzelar-Reuters und Tobias Stümges vertreten werden. Außerdem habe die CDU die Wahl der Vertreter für die Aufstellung der Unionsliste zur Bundestagswahl am 26. September auf den Weg gebracht. Dafür seien Marc Blondin, Britta Oellers und Kerstin Radomski vorgesehen, so die CDU. Kreisparteichef Blondin forderte seine Partei zur Geschlossenheit im Vorfeld des Urnengangs im September auf. Nach der Entscheidung über den Kanzlerkandidaten gelte es, für eine starke Union zu werben und eine grün-rotrote Mehrheit im Bundestag zu verhindern, so der Politiker.