Zeugensuche in Krefeld: 62-Jähriger wehrt falsche Handwerker ab

Zeugensuche in Krefeld : 62-Jähriger wehrt falsche Handwerker ab

Zwei falsche Handwerker wollten sich am Montagmittag unter dem Vorwand, Arbeiten verrichten zu müssen, Zutritt zu einem Haus auf dem Ferlingsweg verschaffen. Doch der Eigentümer bemerkte den Betrug.

Gegen 14 Uhr klingelten zwei Männer in Arbeitskleidung an der Haustür eines 62-Jährigen und boten ihm Arbeiten im Haus an. Wie die Polizei mitteilt, lehnte der Krefelder das Angebot ab. Aber die vermeintlichen Handwerker ließen nicht locker, sie bestanden darauf, ins Haus gelassen zu werden. Der 62-Jährige verschloss die Tür und informierte die Polizei.

In der Zeit fuhren die beiden Männer mit einem dunkelblauen Kombi davon.

Polizeibeamte konnten die beiden Männer trotz sofortiger Fahndung nicht finden.

Wie sich herausstellte, hatten die beiden bereits am 29. April und am 3. Mai bei dem 62-Jährigen versucht, unter demselben Vorwand in das Haus zu gelangen. In der vergangenen Woche erhielten auch zwei Krefelderinnen ungebetenen Besuch von mutmaßlichen Trickbetrügern, die sich als Klempner ausgaben. Beide Frauen waren wachsam, gestohlen wurde ihnen nichts.

Im aktuellen Fall werden die beiden Männer wie folgt beschrieben: Sie sind circa 35 Jahre alt und haben einen dunkleren Teint. Sie trugen dunkelgrüne Arbeitskleidung, einer von ihnen hatte einen Dreitagebart.

Hinweise werden an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder an mailto:hinweise.krefeld@polizei.nrw.de - hinweise.krefeld@polizei.nrw.de erbeten.

(ubg)
Mehr von RP ONLINE