Sexueller Missbrauch in Isselburg: Krefelder in Bocholt angeklagt

Prozess : Sexueller Missbrauch - Krefelder in Bocholt angeklagt

Ein Krefelder soll in Isselburg zweimal Geschlechtsverkehr mit einer 13-Jährigen gehabt haben. Der heute 25-Jährige bestreitet, das wahre Alter des Mädchens gekannt zu haben.

Am 30. August muss sich ein 25 Jahre alter Krefelder vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht Bocholt wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, zweimal Geschlechtsverkehr mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Die beiden Fälle haben sich laut Anklageschrift im März und Juli 2017 in Isselburg abgespielt. Nach Auskunft des Amtsgerichts hatte der Mann über das soziale Online-Netzwerk Instagram eine 13-Jährige kennengelernt und sie getroffen. Dabei soll es zweimal zu einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gekommen sein. Der Fall landete vor Gericht, weil sich das Mädchen trotz der Benutzung von Kondomen aus Angst vor einer Schwangerschaft in der Folgezeit ihren Eltern anvertraute. Die erstatteten Anzeige. Das Mädchen hatte angegeben, dem Krefelder ihr Alter genannt zu haben. Der Angeklagte hingegen sagte aus, dass das Mädchen behauptet hätte, bereits 16 Jahre alt zu sein.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde bei dem Krefelder zudem auf einem Tablet-Computer ein Foto mit einer kinderpornographischen Darstellung entdeckt. Der Angeklagte, der aussagte das Tablet gebraucht gekauft zu haben, bestreitet jedoch von dem Bild gewusst zu haben. Die Verhandlung hätte eigentlich schon eröffnet werden sollen. Jedoch hatte der zuständige Richter das Verfahren zunächst abgelehnt, nachdem ein Gutachter mitgeteilt hatte, dass es nicht zu belegen sei, welches Alter das Mädchen tatsächlich genannt habe. Sie hatte zwar ausgesagt, sich auch einer Freundin anvertraut zu haben, wollte aber den Namen der Bekannten nicht nennen. Nach einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft entschied das Bocholter Landgericht, dass die Verhandlung nun eröffnet werden muss. Drei Zeugen sind geladen.

Mehr von RP ONLINE