1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Blaulicht

Nach Strohballenbrand in Krefeld: Brandstiftung - zwei Jugendliche und ein Heranwachsender sind tatverdächtig

Nach Strohballenbrand in Krefeld : Brandstiftung - zwei Jugendliche und ein Heranwachsender sind tatverdächtig

Die Kriminalpolizei hat den Brand von mehreren Hundert Strohballen in Hüls nach eigenen Angaben aufgeklärt. Tatverdächtig sind zwei Jugendliche und ein Heranwachsender.

Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemeldung mit. Aus Gründen des Jugendschutzes machen sie keine weiteren Angaben zu den Personen und Hintergründen der Tat.

Innerhalb von zwei Wochen ist es zu den Bränden gekommen: So hatten am Sonntagabend, 17. Mai, 200 Strohballen auf einem Hof am Boomdyk gebrannt. Die Polizei hatte ermittelt, dass es sich bei der Brandursache um eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung handelt. Einen weiteren Brand gab es am Sonntag, 31. Mai, gegen 23.01 Uhr als die Feuerwehr wieder zu einem Brand auf dem Boomdyk in Krefeld-Hüls gerufen wurde.

(RP)