1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Blaulicht

Krefeld: Überfall auf Kiosk - Polizei fahndet mit Fotos

Nach bewaffnetem Überfall auf Krefelder Kiosk : Polizei fahndet mit Fotos nach mutmaßlichem Räuber

Im September hat ein Mann einen Kiosk am Hans-Böckler-Platz in Krefeld überfallen. Der Inhaber wurde dabei leicht verletzt. Nun fahndet sie mit Bildern nach dem Verdächtigen.

Das teilt die Polizei mit. Der Mann ist demnach etwa 18 bis 20 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von dünner Statur. Er hat kurze, braune Haare und trug eine schwarz/graue Hose, eine schwarze Lederjacke, Cappi und schwarz, weiße Sportschuhe.

Am Kostenpflichtiger Inhalt Freitag, 13. September, hat ein Mann einen Kiosk am Hans-Böckler-Platz überfallen. Wie die Polizei berichtet hat er gegen 11.30 Uhr hat den Kiosk betreten und sich im Geschäft umgeschaut. Als er von dem Inhaber angesprochen wurde, verließ er den Kiosk und kam kurze Zeit später zurück. Unvermittelt zog er eine Pistole aus seinem Hosenbund und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Kioskinhaber widersetzte sich. Nach einem Gerangel mit dem Inhaber flüchtete der Tatverdächtige. Dabei wurde der Inhaber leicht verletzt.

Die Polizei warnt davor den Gesuchten anzusprechen. „Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an.“ Zur landesweiten Fahndung geht es hier.

Hinweise an die Polizei unter 02151 6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(ubg )